All, The Challenges
Kommentare 2

Going with the Christmas Flow

Jewels:Meine Güte, was kam der Dezember wieder schnell um die Ecke. Neulich noch im Herbstlaub gespielt und zack haben wir diese Woche Temperaturen um die Nullgrade und die Weihnachtssterne hängen im Fenster. Ich hab auf den letzten Drücker noch den Adventskalender für meine Tochter zusammen gebastelt. Jeden Tag gibt’s ein mini kleines Geschenk. Sie freut sich morgens so doll wie ich damals als Kind. Blitzschnell aufstehen, anziehen und ab zum Kalender, um das nächste Päckchen aufzumachen.

Und gebacken wird natürlich nun auch. Ein Mal hab ich schon mit meiner Tochter ganz klassische Mürbeteig-Plätzchen gebacken. Denn der 4jährigen geht es ja weniger um den kulinarischen Hochgenuss, sondern vielmehr um die möglichst bunte Dekoration der süßen Teile.

Für mich hab ich was gebacken, was ich richtig lecker finde, nämlich Bread Pudding mit Apfel. Liz hat diesmal aus den gleichen Zutaten Arme Ritter gemacht. Diesmal war unsere Challenge nicht zwei Mal das gleiche Rezept, sondern zwei Mal die gleichen Zutaten zu benutzen und daraus was Eigenes zu machen. Auch mal ne gute Abwechslung oder? Nach 5 Jahren gemeinsamer Bloggerei dürfen wir das, oder?

Liz:Ja, der Advent kam wirklich schnell angerauscht. Aber irgendwie ist es doch jedes Jahr ähnlich. Auf einmal ist Dezember und wo in der Stadt vorher normale Plätze und Straßen waren, stehen plötzlich die Weihnachtsmarkt-Buden und richten sich ein. Bäume werden mit Lichtern geschmückt, Adventskalender gebastelt und dann geht es schon los mit der Vorweihnachtszeit.

Über die heutige Challenge haben wir uns ganz besonders gefreut, denn mit ihr sind wir in der aktuellen Ausgabe des „Flow Magazin„. Das ist übrigens eins meiner persönlichen Highlights: Selbst in seinem absoluten Lieblingsmagazin zu sein mit Rezepten, Food-Fotos und einem Artikel über unsere Arbeit! Das macht uns mächtig glücklich und stolz und ist, neben den ganzen anderen vielen tollen Dingen, die dieses Jahr beruflich & privat passiert sind, eine schöne Sache zum Jahresende. Danke, liebes Flow-Team, dass ihr uns das Jahresende nochmal so versüßt habt!

Wer noch mehr Rezepte von uns sehen will, wo wir aus den gleichen Zutaten verschiedene Rezepte zaubern, guckt am besten mal in das aktuelle Flow Magazin. Darin haben wir noch mehr Beispiele veröffentlicht.

Hier aber erstmal die Rezepte für den Bread Pudding und den Armen Ritter:

Zutaten:

  • 2 Äpfel, geschält und klein gewürfelt
  • 3 El Rohrohrzucker
  • 3 1⁄2 Rosinenbrötchen o. ä.
  • 3 Eier (Kl. M)
  • 300 ml Milch
  • 1 Tl Vanilleextrakt
  • 1⁄2 Tl Zimt
  • Salz
  • frisch geriebene Muskatnuss
  • 2 El Mandelblättchen, geröstet
  • 30–50 g Butter

Für meinen Bread Pudding kann man zusätzlich 50g Marzipan verwenden, wenn man das mag. Ansonsten geht das Rezept wie folgt:

Ofen auf 175 Grad (Umluft 155 Grad) vorheizen. Die Form buttern, die Brötchen ca. 3 cm groß würfeln und mit den Äpfeln darin verteilen. Das Marzipan grob darüber raspeln. Milch mit 25 g Butter, 2 El Zucker, Vanille, Zimt und 1 Prise Salz in einem Topf erhitzen, bis die Butter geschmolzen ist. Etwas abkühlen lassen und die Eier unterquirlen, dann über die Brötchen-Apfel-Mischung gießen. Kurz durchziehen lassen, dann gut durchrühren. Restliche Butter in Flöckchen und die Mandeln über dem Auflauf verteilen. Übrigen Zucker mit Muskat mischen und darüber streuen.

Auf mittlerer Schiene 35–40 Minuten backen, bis die Masse
gestockt, aber noch ein wenig weich ist. Warm servieren.
Und so gehen die Armen Ritter von Liz:

Die Äpfel mit 100 ml Wasser und 1 El Zucker kurz aufkochen und in 8–10 Minuten weich köcheln. Grob mit dem Stabmixer pürieren. Brötchen in dicke Scheiben schneiden. Eier mit Milch, Rest Zucker, Vanille, Zimt, je 1 Prise Salz und Muskat verquirlen. Die Brötchen darin wenden, so dass sie gut getränkt sind. Je 1 El Butter in einer Pfanne erhitzen und die Brötchenscheiben darin in zwei Portionen beidseitig goldbraun braten. Mit den Mandeln bestreuen und lauwarm mit Kompott servieren.

 

2 Kommentare

  1. Hey ihr zwei Herzen, ihr dürft alles! Euer Blog, eure Regeln. Abgesehen davon ist es immer himmlisch schön bei euch.
    Ich freue mich für euch!
    Alles Liebe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

What is 14 + 6 ?
Please leave these two fields as-is:
To be able to proceed, you need to solve this simple math (so we know that you are a human).