Food, The Challenges
Kommentare 1

Heute fliegen alle Bedenken über Bord

Jewels:Vielleicht habt Ihr es mitbekommen, wenn nicht, dränge ich heute erneut diese Information auf: Ich versuche seit einiger Zeit auf verschiedene Sachen zu verzichten. Dazu gehören tierische Produkte, weißer Zucker, weißes Mehl und hochverarbeitete Lebensmittel. Mal mit mehr Erfolg, mal mit weniger. Heute eher mit weniger. Muss aber auch manchmal sein!

Was mir am schwierigsten fällt weg zu lassen, ist Zucker, und das liegt an meiner heiß geliebten Schokolade. Ich mag hell, dunkel, mit Nüssen, ohne Nüsse, eigentlich jede Sorte. Es vergeht kein Tag, an dem ich nicht Schokolade esse. Super finde ich, dass es mittlerweile auch vegane Schokolade gibt – oder bestimmt auch schon länger, aber das war dann, bevor ich mich mit Ernährung auseinandergesetzt habe und einfach ohne jegliche Reflektion alles Süße in mich reingeschoben habe – jedenfalls gibt es Schokolade mit Reismilch, zum Beispiel von Vivani. Da ist zwar immer noch Zucker drin, aber zumindest ist mein kulinarisches Gewissen zur Hälfte schon einmal beruhigt.

Aber heute kommt es noch schlimmer. Heute habe ich alle meine Regeln gebrochen und ganz, ganz ausnahmsweise alles gegessen, was leider hammerlecker ist: Zucker, Butter, weißes Mehl und Eier. Normalerweise würde ich das für mich behalten, aber dafür ist dieses Rezept einfach zu gut. Und ich finde, es sollten Ausnahmen erlaubt sein. Oder??

Schoko Cupcakes 2

Sich ausgedacht hat diese Sünde Liz und sie wird wie folgt fabriziert:

Schokoladige Cupcakes mit Schoko-Creme und salzigem Karamell

85 g zimmerwarme Butter
90 g weißer Zucker
60 g brauner Zucker (Muscovado)
2 Eier
185 g Mehl
15 g ungesüßtes Kakaopulver
1 ½ TL Backpulver
Prise Salz
250 ml zimmerwarme Milch
125 g geschmolzene Schokolade, mindestens 55% Kakaoanteil, z.B. von Vivani

Den Backofen auf 175 Grad Umluft vorwärmen. Die Butter mit den zwei Zuckersorten mit dem Mixer verrühren, bis die Butter schaumig ist. Die Eier hinzufügen und verrühren. Das Mehl mit dem Kakao, Backpulver und dem Salz in einer getrennten Schüssel vermengen und langsam, während des Rührens, zu der Butter-Mischung geben. Die Milch und die geschmolzene Schokolade hinzugeben und ebenfalls vermengen. Ein Muffinblech mit Papierförmchen auslegen und den Teig immer ¾ voll einfüllen. Für ca. 12-15 Minuten backen. Herausnehmen und auskühlen lassen.

Schoko-Creme
100 g Schokolade, mindestens 55% Kakaoanteil, z.B. von Vivani
150 g zimmerwarme Butter
200 g Puderzucker
50 g ungesüßtes Kakaopulver
3 EL Sahne

Die Schokolade in einen Topf geben und auf niedrigster Temperatur zum Schmelzen bringen. Die Butter in einer Schüssel mit dem Rührbesen des Mixers schaumig schlagen und nach und nach den Zucker hinzufügen. Kakaopulver sieben und ebenfalls dazugeben und verrühren. Die geschmolzene, etwas abgekühlte Schokolade dazugeben und vermengen. Zum Schluss die flüssige Sahne zur Masse geben und so lange verrühren, bis es eine glatte Creme ist. Im Kühlschrank etwas abkühlen lassen und anschließend mit einem Messer auf den Cupcakes verteilen. Alternativ die Creme in einen Spritzbeutel füllen, auf die Cupcakes geben und in den Kühlschrank stellen.

Karamell
75 ml Sahne
110 g weißer Zucker
55 g kalte Butter in groben Stücken
¼ TL Salz

Die Sahne in einem kleinen Topf erwärmen und beiseite stellen. Den Zucker in einem anderen Topf auf mittlerer Temperatur erhitzen, bis er schmilzt. Vorsichtig umrühren, bis der Zucker komplett geschmolzen ist. Wenn man mit einem Thermometer arbeitet, sollte die Temperatur 170 Grad erreichen. Die Butter Stück für Stück dazugeben und unter Rühren schmelzen lassen. Vorsichtig die erwärmte Sahne dazugeben (aufpassen, da es sprudelt!) und glatt rühren. Das Salz hinzugeben. Das Karamell in ein Einmachglas füllen und etwas abkühlen lassen, bevor man es auf den Cupcakes verteilt. Das restliche Karamell kann gut im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Sponsored Post: Dieser Artikel ist in Kooperation mit vivani entstanden. Inhalt und Meinung des Beitrages sind dennoch persönlich und unbeeinflusst.

Die hübsche Keramik bei Liz‘ Fotos ist von 3punktF.

 

1 Kommentare

  1. Liebe Jewels,
    bei diesem oberschokoladigen und wunderschönen Ergebnis sind aus Ausnahmen in jedem Fall erlaubt. Bei mir darf es nämlich auch fast jeden Tag ein Stückchen Schokolade sein und deine Cupcakes sehen ganz entzückend aus.
    Viele liebe Grüße
    Tanja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

What is 15 + 2 ?
Please leave these two fields as-is:
To be able to proceed, you need to solve this simple math (so we know that you are a human).