All, The Challenges
Kommentare 5

Knusprig-veganer Apfel-Kokos-Kuchen

Liz:Kürzlich flatterte ein Päckchen ins Haus. Als ich es auspackte freute ich mich riesig über das neue Kochbuch „Gesund Kochen ist Liebe“ von Veronika Pachala (was für ein schöner Titel!). Ich freute mich deswegen so, weil Veronika mich schon 2013 anschrieb mit ganz vielen Fragen zur Foodfotografie. Wir mailten hin und her und 2014 war sie dann dabei bei einem Workshop von uns. Das ist gerade mal anderthalb Jahre her! Damals war sie eine ziemliche Anfängerin, sowohl was das Fotografieren, aber auch was das Bloggen anbelangt. Aber was hat sie in der kurzen Zeit alles auf die Beine gestellt! Wahnsinn. Ihr Kochbuch ist bei amazon ganz weit oben und ihr Blog ist voll mit gesunden Rezepten und Tipps. Ich hab ihr Buch in einer (längeren) Mittagspause von vorn bis hinten gelesen und durchgeblättert und war sehr angetan. Es hat mich so inspiriert, dass ich mal ein veganes Rezept ausprobieren wollte. Warum immer Butter nehmen, wenn es auch Alternativen gibt? Gesehen hab ich das Rezept ursprünglich in einem Buch von Cynthia Barcomi, hier gibt es jetzt aber die vegane Version. Und das beste: der Kuchen ist so einfach zu machen!
Apfel-Kokos-Kuchen-Liz-3

Über noch etwas hab ich mich riesig gefreut diese Woche: Bei mir sind ein paar wunderschöne Teile aus dem großartigen Shop „Geliebtes Zuhause“ eingezogen. Kennt ihr den schon? Wahrscheinlich, oder. Ich bin ganz verzückt von dem Konzept, den Inspirationen und Ideen, die man dort findet. Das ist kein 0-8-15 Online-Shop, wie ich finde, sondern man kann thematisch wirklich toll eintauchen in die verschiedensten Welten. Man sieht richtig, mit wie viel Liebe die Produkte ausgewählt und zusammengestellt sind. Auf meinen Bildern seht ihr heute Geschirr von „tineKhome“ mit dem Krug und den kleinen Tellern. Ganz begeistert bin ich also, sowohl vom neuen Kochbuch und (für mich) neuen Online-Shop. So kann der Sonntag doch beginnen.

Apfel-Kokos-Kuchen-Liz-5

Apfel-Kokos-Kuchen
175 g Haferflocken
130 g Dinkel-Vollkorn-Mehl
65 g Kokosblütenzucker
1/4 TL Salz
1/2 TL Zimt
25 g Kokoschips, geröstet (zB. diese von Davert)
130 g Kokosöl, zimmertemperatur
250 ml dickflüssiges Apfelmus, am besten selbstgemacht

Alle Zutaten (bis auf den Apfelmus) in eine Schüssel geben und mit den Händen zu Streuseln verkneten. Eine quadratische Form mit etwas Kokosöl ausfetten, die Hälfte des Teiges hineingeben und einen festen Boden andrücken. Das Apfelmus darauf verteilen und den Rest der Streusel darauf verteilen. Im vorgeheizten Backofen (175 Grad)  für etwa 45 Minuten backen. (Schmeckt super mit Vanille-Eis)

Achja, und das hübsche schwarz-weiße Garn ist von „Garn & Mehr„!

Apfel-Kokos-Kuchen-Liz-2 Apfel-Kokos-Kuchen1

5 Kommentare

  1. I don’t understand German, but this looks delicious. Gonna try google translate it. Thanks for the recipe

  2. Hallo liebe Liz,
    einen tollen Sonntagskuchen hast du da gezaubert und in Szene gesetzt. Und schaut man sich die Zubereitung an, ist dieser wirklich im Handumdrehen fertig.
    Liebe Grüße
    Tanja

    • danke, ja — der dauert wirklich nicht lang. liebe grüsse! liz

  3. Liebe Lisa,
    ich drück dich aus der Ferne! Ich habe mich so über deine lieben Worte gefreut!! Wer hätte das damals gedacht – ich sicher nicht! 🙂
    Alles Liebe auch an Julia und bis ganz bald

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

What is 15 + 13 ?
Please leave these two fields as-is:
To be able to proceed, you need to solve this simple math (so we know that you are a human).