All, Food, The Challenges
Kommentare 1

Leckeres und sündenfreies Kiwi-Eis

Jewels: Nein! Nein! Nein! Der Sommer darf noch nicht vorbei sein! Das war mein zweiter Sommer in Hamburg, der den Namen echt nicht verdient hat. Bis auf ein paar wenige Ausnahmen, bin ich mit Pulli und Schirm rumgelaufen. Augen auf bei der Wohnhaft-Wahl kann ich da nur sagen.

Nach unseren 5 Jahren in New York, sind wir eigentlich sehr gut in Hamburg angekommen: Ich habe ein kleines Büro in Hohenfelde, mein Mann arbeitet für seine New Yorker Firma von zu Hause aus, Clementine ist sehr happy mit ihrer tollen Kita, eigentlich alles gut – bis auf das Wetter. Ich weiß, die Hamburger können das Gejammere der Zugezogenen nicht mehr hören, aber ich komm da einfach nicht drüber weg.

Deswegen muss ich mir so oft den Sommer herträumen und tu einfach so als wäre es angebracht, ein luftiges Kleid anzuziehen. Und obwohl es heute wie immer regnet, hab ich mir ein sauleckeres Kiwi-Eis gemacht.

Das tolle an Kiwis ist: die sind vollgepackt mit gesundem Zeug: Vitamine, Mineralstoffe, Ballaststoffe – und das Allerbeste: Kiwis sollen angeblich SCHÖN machen, weil sie gut für die Haut sind. Also her mit dem leckeren Eis. Schönheit hat ja noch keinem geschadet. Ich habe die Kiwis von Zespri genommen, die find ich immer am aromatischsten, also für Eis daher perfekt.

Mein Rezept ist vegan und ohne Zucker, stattdessen mit Soja-Joghurt und Agavensirup. Hier die Details:

4 Kiwis (nehmt die, die schön reif sind, meine sind von Zespri)

100 g Soja-Joghurt (Kokos geht auch)

3 Esslöffel Agavensirup

1 Esslöffel Zitronensaft

Alle Zutaten in einem Mixer pürieren, aber Vorsicht: auf niedriger Stufe, sonst werden die kleinen Kiwi-Kernchen mit zerteilt und dann schmeckt das Eis bitter und behält auch nicht die schöne frische Farbe. Und dann natürlich alles ab in die Gefriertruhe und schön durchfrieren lassen. Ich hab als Deko ein paar Thymian-Blättchen genommen.


Dieser Post ist Reklame. Inhalt und Meinung des Beitrages sind dennoch persönlich und unbeeinflusst.

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

What is 5 + 12 ?
Please leave these two fields as-is:
To be able to proceed, you need to solve this simple math (so we know that you are a human).