All, Our Books, Tips
Kommentare 1

New York Christmas on Tour

Jewels:Vielleicht ist es ein bisschen, wie wenn man ein Baby bekommen hat und es allen Familienmitgliedern und Freunden zeigen will. Alle wollen genau wissen, wie es heißt, wie es auf die Welt gekommen ist, wieviel es wiegt, ob es denn auch genug isst und natürlich wie es aussieht. Man selbst erzählt voller Stolz alle Details und kriegt vor lauter Strahlegesicht den Mund kaum zu.

So ähnlich ist es mit unseren aktuellen Büchern „New York Christmas“ und „New York Christmas Baking„. Sehr gerne berichten wir über alle Details, die damit zusammen hängen. Wo habt Ihr im Sommer die Weihnachtsdeko herbekommen? Wer hat die ganzen hübschen Illustrationen im Buch gemacht? Wie habt Ihr die ganzen New York Fotos im Schnee gemacht? Wer kocht und backt und wie fotografiert man eigentlich Food? Und viele Fragen mehr.

Um von der „Idee zum Bestseller“ zu berichten, gibt es kleine Events, auf denen wir unsere Bücher vorstellen. In den letzten Wochen haben Lisa und Lars unsere Bücher ein paar Mal vorgestellt und vom „Making Of“ berichtet. Jedes Mal war es aufregend vor Publikum zu stehen und von „seinen Babies“ zu berichten. Die beiden waren ganz im Norden in Ostfriesland, aber auch im Süden, in München, wurde erzählt und fleißig signiert. Gestartet hat Lisa mit der Buchtour im Westen, nämlich in Krefeld, und im Osten beende ich die Tour nächste Woche in Erfurt. Wir sind ganz schön rumgekommen!

Letztes Wochenende waren wir dann bei Poertgen Herder in Münster zu Gast. Wir drei (Lisa Nieschlag, Lars Wentrup und Julia Cawley) haben von unseren Erfahrungen erzählt und ein bisschen den Vorhang gelüftet, wie Bücher überhaupt gemacht werden. Kulinarisch wurde die Veranstaltung mit Leckereien aus unseren Büchern unterstützt: Es gab Pumpkin-Soup, Lemon Cookies, Rugelach und Walnuss-Brot.

Vielen lieben Dank an Poertgen Herder, aber auch an den Hölker Verlag fürs Organisieren und die Bücher kann man hier bestellen.

Besonders gut kamen übrigens die Lemon-Cookies aus „New York Christmas Baking“ an, deswegen gibt’s das Rezept heute hier unten!

Lemon Cookies
Für ca. 45 Stück

Für den Teig:
120 g Rohrohrzucker Abrieb von 1-2 Bio-Zitronen
220 g Mehl
¼ TL Weinsteinbackpulver
¼ TL Salz
150 g kalte Butter, in kleinen Würfeln
2 EL Zitronensaft
1 Eigelb
½ TL Vanilleextrakt

Für den Guss:
150 g Puderzucker
2 EL Zitronensaft
1 EL Frischkäse

Zucker und Zitronenabrieb in einen Blitzhacker geben und ca. 30 Sek. pulsierend vermischen, bis der Zitronenabrieb gleichmäßig verteilt ist und den Zucker aromatisiert hat. Alternativ Zucker und Zitronenabrieb in einem Mörser oder in einem Schälchen vermischen.

Mehl, Backpulver und Salz in einer Schüssel vermengen. Den Zitronenzucker zufügen und untermischen. Die Butter zugeben und alles zügig mit den Händen zu krümeligen Streuseln verkneten. Zitronensaft, Eigelb und Vanilleextrakt unterrühren. Den Teig zu einer 4 cm dicken Rolle formen. In Frischhaltefolie wickeln und 1 Std. ins Gefrierfach legen.

Den Backofen auf 170 °C vorheizen und zwei Bleche mit Backpapier auslegen. Den Teig in ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden, diese mit etwas Abstand auf die Bleche legen und 10–12 Min. im Ofen backen. Herausnehmen und vollständig auskühlen lassen.

Für den Guss den Puderzucker in ein Schälchen geben und mit Zitronensaft und Frischkäse glatt rühren und die Plätzchen mit Zuckerguss bestreichen. Mind. 1 Std. trocknen lassen.

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

What is 9 + 13 ?
Please leave these two fields as-is:
To be able to proceed, you need to solve this simple math (so we know that you are a human).