All, Press
Kommentare 4

Rhabarber-Glück

Rhabarber

Zwischen April und Juni ist Erntezeit für den heimischen Rhabarber. Manch einer traut sich nicht ran an die sauren, roten Stangen, dabei ist es ziemlich einfach im Handumdrehen daraus Tolles zu zaubern. Und: man tut auch noch etwas für die Gesundheit, denn Rhabarber enthält richtig viel Vitamin C und K, Kalium, Magnesium, Phosphor und Eisen. Das dacht ich mir und stellte mich in die Küche und fotografierte eine Rezeptstrecke zum Thema “Rhabarber”. Zu meiner großen Freude wurde sie gerade in der Juni-Ausgabe des Münster!-Magazins abgedruckt!

Rhabarber-Artikel

Rhubarbcake

Und hier das Rezept für den Rhabarber-Kuchen:

175 g Zucker
1 Päck. Vanille-Zucker
3 Eier
100 ml Milch
50 g Butter
1 TL fein geriebene Schale einer unbehandelten Zitrone
215 g Mehl
2 TL Backpulver
1 Prise Salz
200 g Rhabarber
1 EL Mehl
2 EL Puderzucker

Zubereitung

Den Backofen auf 175 ° C vorheizen. Zucker, Vanille-Zucker und Eier in eine Rührschüssel geben und so lange schaumig schlagen, bis die Masse hell wird. Die Milch etwas erwärmen, die Butter darin schmelzen und unter die Eimasse rühren. Das Mehl mit dem Backpulver und dem Salz mischen und nach und nach zu den anderen Zutaten geben und verrühren. Die Zitronenschale dazugeben.

Den Rhabarber waschen und putzen, d. h. die Schale von den Stangen ziehen und anschließend in dünne Scheiben schneiden. Den Rhabarber mit 1 el Mehl und 1 el Puderzucker mischen und unter den Teig heben.

Eine Kuchenform einfetten und den Teig einfüllen. Die Form in die Mitte des vorgeheizten Ofens geben und 40–45 Min. backen. Mit einem Spieß prüfen, ob der Kuchen fertig ist, es darf nichts am Spieß kleben bleiben. Etwas abkühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen.

4 Kommentare

  1. I ♥ Rhubarb

    Das Heft wandert morgend sowieso an der ersten Tankstelle, an der ich vorbei komme, in meine Tasche & dann wird Euer Rezept gleich am Sonntag ausprobiert!

    Liebe Grüße * Denise

  2. Tamara sagt

    He ihr 2 :)

    Also ich habe heute diesen Kuchen ausprobiert und muss euch sagen: EIN WAHNSINNIG LECKERER KUCHEN!
    Vielen Dank für das Rezept – es ist ziemlich einfach und das Resultat super!

    Liebe Grüße aus Österreich ;)
    Tami

  3. Sieht der gut aus! Ich liebe ja Rhabarber und das am aller liebsten im Kuchen. Das Rezept merke ich mir <3

    Liebste Grüße
    Mara

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

What is 11 + 13 ?
Please leave these two fields as-is:
To be able to proceed, you need to solve this simple math (so we know that you are a human).