All, Food, The Challenges
Kommentare 7

American Pie or German Pie?

Liz: Ich war noch nie in einem Fußball-Stadion, kenne keine Auf- oder Abstiegstabellen und Fußball schauen tue ich auch nie. Nie? Moment. Das stimmt nicht. Denn alle 4 Jahre, wenn die Fußball-WM anrückt, ändert sich das ein bisschen sehr. Da freu ich mich auf die Spiele, fieber mit den Nationen mit und da kann es tatsächlich passieren, dass ich mir die 22 Jungs auf dem Spielfeld 90 Minuten lang anschaue. Das ist schon eine ganz besondere Stimmung, die dann herrscht. Und weil wir gerade voll im WM-Fieber sind und Deutschland und die USA in der gleichen Gruppe im Achtelfinale sind,  schwimmen Jewels und ich mal voll mit auf der WM-Welle. Außerdem passt das doch wunderbar zu unserem Blog-Thema!
Zu sehen gibt es hier also eine Tarte mit gleichem Grundrezept für den Boden, aber freiem Interpretationsraum für oben drauf! Es hieß nur „Beerentarte Deutschland“ und „Berrytarte USA„. Und was aus schwarz-rot-gold und rot-blau-weiß geworden ist, seht ihr hier!
Unsere Herzen schlagen für beide Nationen, wobei meins vielleicht ein bisschen mehr für die deutschen Jungs ist. Und wie ist das bei Dir, Jewels?

Liz-Germany-Cake1

Jewels: I am more of a seasonal soccer watcher, too. Probably the kind that is being made fun of by the REAL soccer watcher. I don’t even watch the European Cup or the Champion’s League or any other sport where men chase a ball. But for some reason the world cup catches my attention and has been for many years. So making a pie that celebrates the team Liz and I cheer for was the perfect way to match the world cup with our ultimate blog theme of two girls cooking on two continents!

American Pie

German Pie schwarz rot gold

75 g Haferflocken
100 g Mandelmehl
Prise Salz
3 EL Kakaopulver
4 TL Kokosöl
1 TL Vanille-Extrakt
4 EL Agavendicksaft
1 Ei

Füllung:
Beeren nach Lust und Laune
Marshmellows (für Jewels Variante)
Saft einer Limette
etwas Agavendicksaft
Naturjoghurt und Vanillejoghurt

Die trockenen Zutaten verrühren. Kokosöl mit dem Vanille-Extrakt, Agavendicksaft und Ei verquirlen und zu den trockenen Zutaten geben. Mit den Händen zu einem Teig kneten. Eine Form mit Backpapier auslegen und den Teig als Boden auslegen. Ein weiteres Stück Backpapier auf den Teig legen und mit getrockneten Bohnen auffüllen. Im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad 12 – 15 Minuten blindbacken.
Den Boden auskühlen lassen und entweder mit Natur- und Vanillejoghurt bestreichen (Jewels Version) oder gleich die mit Limettensaft und Agavendicksaft vermengten Beeren darauf verteilen.

7 Kommentare

    • Liebe Veronika! Ja, das dacht ich beim Machen, dass das was für Dich wäre!
      Liebe Grüße, Lisa

  1. Ohh wie toll, ein Rezept so ganz ohne Mehl und Zucker…! Gefällt mir sehr gut! Ich probiere das mal. Liebe Grüße, Sarah

  2. Wow – das sieht ja perfekt aus! Da läuft einem gleich das Wasser im Mund zusammen!
    Ich kann mich auch nur schwer entscheiden, welcher Pie mir besser gefällt.
    Werde das mit den Marshmallow Sternchen auf jeden Fall ausprobieren und hoffe, dass es klappt und sie nicht festkleben!
    Liebe Grüße
    Gisa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

What is 2 + 8 ?
Please leave these two fields as-is:
To be able to proceed, you need to solve this simple math (so we know that you are a human).