All, Food, Garden, Tips
Schreibe einen Kommentar

Dicke-Bohnen-Ernte oder Wie die Hausgeister vertrieben wurden.

Im Frühjahr hatte ich ja schon von meinem Gewächshaus und den Pflanzplänen berichtet –– inzwischen sind die Radieschen geerntet, der Kohl verputzt, der Brokkoli in verschiedenste Gerichte gewandert…
Gelesen hatte ich, dass Dicke Bohnen schon den alten Römern bekannt waren und offenbar Hausgeister vertreiben sollen. Vielleicht haben sie das, allerdings kann ich das nicht wirklich bestätigen, aber gefreut hab ich mich trotzdem ganz besonders über die Ernte. Denn bevor ich an unserem ersten Kochbuch „Anni kocht in Münster“ arbeitete, hatte ich nichts Gutes über Dicke Bohnen zu berichten. Dank Julias Mutter, Anne, wurde ich aber eines Besseren belehrt, die uns ihr fantastisches Bohnen-Rezept (mit Bärlauchöl und Bärlauchsalz!) verriet und mich dazu brachte, meine Meinung völlig zu ändern.
Im Frühjahr hatte ich die Bohnen gepflanzt und ich muss gestehen, dass sie keinerlei großer Pflege bedurften. Gießen, hochbinden, etwas düngen, ernten, fertig. Wirklich einfach. Und das Beste: Danach kann man aus seiner stolzen Ernte das herrliche Rezept aus „Anni“ zaubern und mit dem Gericht selbst Dicke-Bohnen-Gegner vom Gegenteil überzeugen!
Bei der Ernte dabei war übrigens meine Mutter, die fleißige Garten-Biene!

Das Gewächshaus kurz nach dem Einssähen im Frühjahr. Und etwas später begann das Sprießen.

Annis Dicke Bohnen

Und hier das Rezept:

4-6 Portionen
900 g dicke Bohnen,
am besten tiefgekühlt
100 g bunter Speck
100 g magerer Speck
1 Zwiebel
4 Stängel frisches Bohnenkraut
3 El Bärlauchöl
400 g Sahne
1 Tl Bärlauchsalz
1 Tl Pfeffer

Den Speck und die Zwiebel würfeln. In der Zwischenzeit
die Bohnen auftauen. Das Bohnenkraut waschen und klein
hacken. Das Bärlauchöl in einer Pfanne erhitzen und den Speck
darin anbraten. Die Zwiebel dazugeben und kurz mitbraten.
Die Bohnen, das Bohnenkraut, das Bärlauchsalz und den
Pfeffer in die Pfanne geben und die Sahne dazu gießen.
Alles 20 Minuten kochen lassen und dabei oft umrühren.

– Liz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

What is 11 + 3 ?
Please leave these two fields as-is:
To be able to proceed, you need to solve this simple math (so we know that you are a human).