All, The Challenges
Kommentare 4

Family Farm Life

Leider habe ich eine große Leidenschaft für Kochbücher! Das zeigt sich vorallem in meinem Bücherregal, das inzwischen schon viel zu klein ist. Trotz des Regals bin ich immer auf der Suche nach schönen, ansprechenden Büchern, die Lust machen aufs Kochen. Als ich beim Hölker Verlag „Das große Bauernhof Kochbuch“ entdeckte, war ich sofort begeistert. Bauernhofkochbuch4

 

 

Bauernhofkochbuch1In dem Buch hat Sarah Mayor über 100 Rezepte zusammengetragen und entführt den Leser auf ihren malerischen Bauernhof Yeo Valley in Sumerset, UK. Dort zieht ihre Familie seit 600 Jahren das Gemüse selbst, Kühe weiden auf satten Wiesen und die Eier werden einzeln aus dem Hühnerstall geholt. Und genau dieses Gefühl der Idylle vermittelt das Buch. Da bekommt man gleich Lust auf frische Landluft und holt die Gummistiefel aus’m Keller. Das Kochbuch ist in acht Rubriken eingeteilt und Sarah Mayor nimmt uns kulinarisch mit in die verschiedenen Bereiche ihres Hofes. Von der Molkerei und der Hofküche geht es in den Gemüsegarten, den Geflügelhof und die Weide und endet mit Rezepten von Wald und Wiese und aus dem Obstgarten. Aber es gibt in dem Buch nicht nur Rezepte – auch interessante Anekdoten und Hintergrundwissen zum Leben auf dem Bauernhof werden auf hübsch und witzig illustrierten Zwischenseiten präsentiert.

Bauernhofkochbuch2

Bauernhofkochbuch3

 

Bauernhofkochbuch5Bauernhofkochbuch6Poppy SeedsUnsere Challenge: Mohn-Zitronen-Eis
Die Fotos von Andrew Montgomery sind toll und authentisch und machen nicht nur Lust aufs Landleben, sondern auch aufs Nachkochen. Und genau das haben Jewels und ich auch gemacht. Interessant fanden wir den Mohn-Zitronen-Eiskuchen mit Kompott (von Seite 37). Jewels in Brooklyn hatte das Kochbuch nicht vorliegen, so dass ich ihr das Rezept mailte (ohne Foto) und war wie immer gespannt auf ihr Ergebnis. Auch ich war ehrlich gesagt ziemlich gespannt auf das Mohn-Eis, da ich noch nie Eis gemacht hatte. Es war aber richtig einfach und schmeckte großartig! Da ich die gezuckerte Kondensmilch allerdings ziemlich süß fand, habe ich etwas mehr Naturjoghurt hinzugefügt. Aber es war auf jedenfall empfehlenswert und wird bestimmt nochmal gemacht. Von Jewels hörte ich bereits im Vorfeld, dass Mohn in Brooklyn nicht zu bekommen sei. Ich frag mich manchmal, ob sie vielleicht auf’m Land wohnt und nicht in der Großstadt!?
– Liz

Das Große Bauernhof Kochbuch (könnt ihr hier übrigenshier kaufen)
Sarah Mayor, Hölker Verlag
224 Seiten, ISBN 978-3881179355
24,95 Euro
Noch mehr vom Yeo Valley gibt es hier:
www.yeovalley.co.uk

Mohn-Zitronen-Eiskuchen mit Johannisbeerkompott
4 Bio-Zitronen
1 Dose gezuckerte Kondensmilch (400 g), gibt’s von „Milchmädel“
150 g griechischer Joghurt
150 ml Sahne
50 g Mohn

Für das Kompott:
400 g Schwarze Johannisbeeren (ich habe Pflaumen genommen, Jewels hat Brombeeren genommen, beides auch lecker!)
150 g feiner Zucker (habe stattdessen 5 EL benutzt)
1 EL Zitronensaft
1 TL Pfeilwurzelmehl (ersatzweise 1 1/2 TL Speisestärke)

Eine Kastenform mit Backpapier auslegen (ich habe stattdessen kleine Silikonförmchen benutzt, die großartig funktionierten!). Die Schale von 2 Zitronen fein abreiben, alle 4 Früchte auspressen. In einer Schüssel die Kondensmilch nach und nach mit Zitronenabrieb und saft verrühren. In die Mischung den Joghurt und den Mohn einrühren. In einer 2. Schüssel die Sahne steifschlagen und unter die Zitronenmischung heben. Alles in die Form gießen und über Nach gefrieren lassen.
Inzwischen die Früchte mit Zucker und Zitronensaft in einem Topf bei geringer Temperatur erhitzen und 4 min köcheln lassen. Das Pfeilwurzelmehl mit 1 EL Wasser verquirlen, in die Beerenmischung einrühren und 1 min unter Rühren weiterkochen, bis das Kompott eindickt. Bis zum Servieren abkühlen lassen.
Die Eisform kurz in warmem Wasser eintauchen und den Eiskuchen stürzen. Mit Kompott servieren.

 

 

4 Kommentare

    • ja, es klappt und schmeckt super! bin gespannt, wie du es findest. Liebe grüsse, liz

    • Liebe Larissa! Danke für den Hinweis — ich habe es korrigiert.
      lg liz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

What is 3 + 15 ?
Please leave these two fields as-is:
To be able to proceed, you need to solve this simple math (so we know that you are a human).