All, The Challenges
Kommentare 3

Good Morning Love

Liz:Wir werden manchmal gefragt, wie wir an Projekte rangehen. Dadurch, dass wir auch noch auf zwei Kontinenten wohnen und arbeiten, ist trotz Kreativität auch viel Organisation gefragt. Denn da gibt es dann zwei Köpfe, in denen die Ideen brodeln und wie bekommt man die alle unter einen Hut, wenn es auch wichtig ist, an einem Strang zu ziehen und Deadlines einzuhalten? Na gut, zugegeben, Deadlines setzen wir uns nicht so oft. Gerade in letzter Zeit war unser posting-schedule ziemlich durcheinander. Jewels hat sich gerade die Augen operieren lassen und sieht seit Wochen nur unscharf und bei mir ist jetzt der Rechner gestorben und folglich ein kleines Chaos ausgebrochen.

Um wenigstens ein bisschen Ordnung zu halten, sind Jewels und ich sehr froh, dass wir Pinterest haben! Vorallem die ’secret boards‘, auf denen man unentdeckt pinnen kann und so ganz in Ruhe Ideen reifen lassen kann. Völlig zeitzonen-unabhängig können wir dann auf die Boards schauen und sehen, was der andere gefunden hat zu einem Projekt. Gar nicht wegzudenken für die Planung von gemeinsamen Buchprojekten.
Wir sind heute Teil der großen „Bleib-doch-zum-Frühstück-Aktion“ von Pinterest, wo viele tolle Blogger ihre liebsten Frühstücksbilder zusammengestellt haben. Aus dem Anlass haben wir Zitronen-Mohn-Scones als Challenge ausprobiert und auf zwei Kontinenten gebacken und fotografiert. Jewels hat die Scones sogar schon 3 x gebacken, weil sie die so super fand! Auch bei mir waren sie lecker — sie wurden sowohl zum Frühstück verputzt, aber auch zum Nachtisch bei Freunden mit Vanille-Eis und Himbeersauce. Die Mischung aus Zitrone und Mohn ist einfach total lecker.

Schaut doch mal auf unser „breakfast“ board, da gibt es viele Frühstücksideen und tolle Fotos.

Zitronen Mohn Scones
(8 Stück)
250g Mehl
50g Zucker
1 Teelöffel Backpulver
1/4 Teelöffel Natron
eine Messerspitze Salz
1 Teelöffel Mohnsamen
130g kalte Butter
130g Schmand
1 Ei
einen ordentlichen Spritzer Zitronensaft

Erst alle trockenen Zutaten miteinander vermischen. Dann die Butter in Stückchen hunzufügen. Das Ei mit dem Schmand vermischen. Alles mit dem Handrührer zu einem Teig verrühren. Der Teig sollte klatschig, klebrig sein. Wenn er zu trocken ist, mehr Zitronensaft hinzufügen. Ist er zu flüssig, nehmt einfach mehr Mehl! Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen und mit einem Teigschaber in die Form eines großen, ca 5 cm dicken Kreises bringen (ca 20cm Durchmesser). Den Kreis mit einem Pizzacutter in 8 Kuchenstücke schneiden und diese auf dem Blech so verteilen, dass sie sich auch beim Aufgehen nicht berühren werden. Bei 180° für ca 15-17 Minuten backen.

Glasur
Saft einer halben Zitrone
4-6 Esslöffel Puderzucker (bis eine dickflüssige Masse entsteht)
Die Glasur über die abgekühlten Scones gießen.

scones2-liz

We got asked sometimes how we approach new projects. Us living so far apart from one another demands a lot of organisation to be able to communicate and be creative together. We try to meet deadlines – although to be honest, lately we have barely set any because our posting schedule got so chaotic. Jewels just had lasik eye surgery and has been having blurry vision for weeks and my computer just died, so things weren’t got turned a little upside down.

To at least keep the creative flow going we are glad to be using pinterest together. Especially the secret boards where you can invisibly pin around have been very helpful! You can let ideas slowly gain shape and find some common ground when talking about a specific style. It is always nice to see what the other person is trying to describe in broad adjectives like „moody“, „bright“, „rustic“, and whatever else. No idea how we would have done our book projects without pinterest!

Today we are part of the big Bleib-doch-zum-Frühstück-Aktion“ (Stay for Breakfast) created by Pinterest, where a few amazing bloggers share their breakfast boards. So we took this as an occasion to make scones for the first time! Jewels actually loves them so much she has baked them three times already since we discovered the recipe. They are lemon poppy seed scones. So good….

You should check out our „breakfast“ board, to get some inspiration for your next Sunday morning!

Lemon Poppy Seed Scones
(8 scones)
2 cups of flour
1/4 cup sugar
1 teaspoon baking powder
1/4 teaspoon baking soda
1/4 teaspoon salt
1 teaspoon poppy seeds
8 tablespoons cold butter
1/2 cup sour cream
1 egg
a large splash of lemon juice

First you mix all dry ingredients together. The you cut the butter into small cubes and add them. Whip the egg together with the sour cream and add it to the dough. The dough should be wet and sticky. If it seems too dry add lemon juice, if it is too liquid add flour.  Spread the dough using a spatula on a baking sheet into a large, thick disk. Cut into 8 wedges and spread them apart. Bake at 350 Fahrenheit for about 15-17 minutes.

Icing
Whip together the juice of half a lemon with 4-6 tablespoons of powdered sugar. It should be a thick, white paste. Once the scones have cooled down, drizzle over and let it dry for a few minutes. Enjoy!

scones2-liz
breakfast pinterest

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

What is 15 + 8 ?
Please leave these two fields as-is:
To be able to proceed, you need to solve this simple math (so we know that you are a human).