All, Food, The Challenges
Kommentare 5

Hilfe, die Datteldinger fließen weg!

Inzwischen kennt ihr uns ja ein bisschen: Bei uns kann es schon mal vorkommen, dass die eine mal ne Zutat tauscht (weil sie vielleicht grad nicht im Haus ist) oder etwas ersetzt (weil etwas nicht gemocht wird) oder etwas falsch gelesen wird (weil im Stress). Meistens versuchen wir natürlich alles richtig zu machen. Aber diesmal ist mal wieder was schief gelaufen. Eine klitzekleine Verwechslung, die allerdings große Auswirkung auf das Ergebnis hatte.
Diesmal war es so, dass wir tolle Zutaten hatten, die wir zu Dattelkugeln, mit ganz viel Energie drin, verarbeiten wollten. Datteln, Kokos, Kokosöl, Kakao, Kakonibs, Sonnenblumen- und Kürbiskerne, Gojibeeren und eben Aprikosen. Als ich meine mega-leckeren Kugeln fertig hatte, schrieb ich die Zutaten samt Mengenangaben auf einen Zettel, fotografierte ihn und schickte ihn via whatsap zu Jewels. (Diesmal übrigens nicht über den großen Teich, sondern nur etwa 8 km weiter, da sie gerade zu Besuch Münster ist!).

Gestern bekam ich dann eine verzweifelte whatsap-Nachricht: „Hilfe! Mach grad die Datteldinger, aber die Masse ist flüssig! Wie soll ich daraus Kugeln formen? Hab mich genau ans Rezept gehalten. Was stimmt da nicht?“
Ich listete nochmal die Zutaten auf, stolperte über die Aprikosen und wir stellten fest, dass Jewels 3 frische Aprikosen genommen hatte, anstatt von drei getrockneten…. Mein Fehler, sorry, hatt ich nicht dazugeschrieben! Also durfte Jewels nochmal von vorne anfangen.

Das Ergebnis sind aber richtig leckere Energiekugeln, vorallem wenn man einen Zuckerflash hat und vielleicht sonst zu Süßkram greifen würde, sollte man immer ein paar von den „Datteldingern“ in der Tasche haben! Echt empfehlenswert.

Dateballs-Jewels1

Dattelkugeln
(etwa 25 Stück)
110 g getrocknete Datteln, ohne Stein
3 getrocknete Aprikosen
1 TL Gojibeeren
50 g Kürbiskerne
50 g Sonnenblumenkerne
1 TL Kakaopulver
1 TL Kokosöl
3 TL heisses Wasser
Prise Salz

Zum Wälzen: Kokosflocken oder Kakaonibs

Alle Zutaten in die Küchenmaschine geben und zerkleinern. Aus der Masse kleine Kugeln formen und anschliessend in Kokos oder Kakaonibs wälzen.

Die Zutaten haben wir alle beim Onlineshop nu3 gefunden.

– Liz

Dateballs-Liz1

5 Kommentare

  1. Mhh. Ich liebe Dattelkonfekt! Mit Kürbiskernen habe ich es allerdings noch nie ausprobiert. Tolle Idee. Wird gemerkt 🙂
    Liebe Grüße, Sarah

  2. Ich LIEBE derartige Kugeln …. so einfach zuzubereiten und man kann durch Verändern einer Zutat schon große Variation erreichen, lecker 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

What is 3 + 4 ?
Please leave these two fields as-is:
To be able to proceed, you need to solve this simple math (so we know that you are a human).