All, The Challenges
Kommentare 67

Himmlisch vs. Teuflisch

Liz:Wie Ihr wisst, sind die Challenges der rote Faden unseres Blogs. Dabei ‚batteln‘ wir uns auf freundschaftliche Art. Es gibt bei uns keinen Gewinner am Ende einer Challenge. Wir sehen das eher als aufregende Herausforderung an und fragen uns, ob zwei, die das gleiche Rezept befolgen, auch tatsächlich das Gleiche essen, auch wenn es auf zwei verschiedenen Kontinenten zubereitet wird. Und weil uns das manchmal ein bisschen zu langweilig ist, setzen wir ab und an mal einen Schwierigkeitsgrad oben drauf. Ich würde sagen, dass wir diesmal die Latte ziemlich hoch gelegt haben: Nicht nur, dass wir uns mit einem Sorbet (bei hochsommerlichen Temperaturen!) challengen, sondern es gibt diesmal auch noch eine thematische Herausforderung.
Nämlich: Himmlisch vs. Teuflisch!
Sorbet Liz

Sorbet Liz

Sorbet Liz

Auf die Idee gekommen sind wir durch ein neues Wässerchen mit Geschmack. Da gibt es seit Neuestem das teuflische und das himmlische Wasser von Volvic. Die wollen es also wissen. Und wir auch. Wir dachten, das passt gut zu uns. Jewels interpretierte ihr  Sorbet ‚himmlisch‘, also mit hellen Farben, viel weiß und eben so, wie man es sich oben auf einer Wolke im Himmel vorstellt.

Sorbet Liz

Ich dagegen freute mich sehr auf meine teuflische Variante. Vor Allem auf den dunklen Hintergrund, vor dem ich das Eis und die Beeren mit ihren Rottönen wirken lassen konnte. Da der Teufel natürlich männlich ist (!), holte ich mir noch eine hübsche Männerhand als Model und fertig war meine teuflische Variante des Sorbets. Hach, eine Challenge ganz in meinem Sinn.

Jewels, wie war es für Dich dort oben im Himmel?

Jewels: Von wegen Himmel… Ich schwebte leider gar nicht auf Wolke 7 mit meinem Sorbet. Denn um fair zu sein, wollte ich meine heißgeliebte Eismaschine nicht benutzen, weil ich ja weiß, dass Liz keine hat. Ich habe das Sorbet also nach klassischer Art eingefroren, umgerührt, eingefroren, zerstoßen, weiter gefroren. Leider fernab von cremigem Sorbet, das ich aus der Eisdiele kenne.

Himmliches Sorbet 2

Was ist also passiert? Wieso sieht Liz Sorbet so professionell aus? Offensichtlich liegt es am korrekten Verhältnis von Zucker und Wasser (vorher zusammen aufkochen) und am mehrfachen einfrieren und pürieren in der Küchenmaschine. Das scheint der Trick zu sein!

Himmliches Sorbet 3

Himmliches Sorbet 4

Und zum Thema Wasser mit Geschmack – das war bei mir bisher maximal die leichte Säure der in meinem selbstgemachten Sprudelwasser schwimmenden Zitronenscheibe. Ansonsten mag ich eigentlich am liebsten, wenn Wasser nach nix schmeckt und einfach nur meinen Durst löscht. Das merk ich immer dann, wenn ich in andere Länder reise, wo Wasser plötzlich nach was schmeckt, was meine Geschmacksnerven nicht gewohnt sind. Besonders als ich in die USA gezogen bin, hat mich das das nach Schwimmbad schmeckende Wasser sehr gestört.

Deswegen war ich erstmal skeptisch, als ich von der Idee gehört habe, mal was mit Wasser mit Geschmack zu machen -– wonach soll das denn schmecken? Für die Verwendung in einem Rezept finde ich es aber schon wieder ziemlich gut. Da kriegt man sanfte Aromen in ein Gericht, und der Geschmack wird intensiviert. Wie zum Beispiel bei unseren Sorbets. Die waren ein echtes Geschmackserlebnis! Mein Sorbet war super beerig, mit leicht vanilliger Note, während Liz‘ Sorbet nach roten Früchten und leicht scharf schmeckte. Unbedingt ausprobieren!

Und hier das Rezept:

Beeren-Sorbet (teuflisch oder himmlisch)
500 g Beeren
(Erdbeeren und Kirschen für die teuflische Variante)
(Blaubeeren für die himmlische Variante)
150 ml Wasser (wir haben Volvic-Wasser benutzt)
50 g Zucker
Saft einer halben Limette
1/2 TL frischen Ingwer (für die teuflische Variante)

Die Beeren waschen, putzen und ggf. entsteinen. Das Wasser mit dem Zucker in einen kleinen Topf geben und aufkochen lassen bis sich der Zucker aufgelöst hat. Die Beeren mit dem Limetten-Saft und ggf. mit dem Ingwer in einen Standmixer geben. Das Wasser dazugeben und alles fein pürieren. In eine flache Form füllen und in der Tiefkühltruhe anfrieren lassen. Wieder aufbrechen, nochmals in den Mixer geben und pürieren. Wieder in die Form füllen und einfrieren. Dies noch ein bis zwei Mal wiederholen, bis das Sorbet cremig ist.

 

Sponsored Post: Dieser Artikel ist in Kooperation mit ‚Volvic‘ entstanden. Inhalt und Meinung des Beitrages sind dennoch persönlich und unbeeinflusst.

Sorbet Liz

67 Kommentare

  1. Cathrin sagt

    Eure Versionen hören sich beide sehr lecker an, so dass ich wohl beide einmal ausprobieren werde… 😉

  2. Susanne L. sagt

    Oh, Hammer!
    Wie oft stehe ich im Laden meines Vertrauens vor diesem Gerät, die Ohren meines Freundes bluten schon, weil ich immer von diesem Mixer erzähle.
    Und dann gibt es ihn hier und jetzt zu gewinnen. Nochmal: Hammer!
    Ich bin der totale Himbeer-Junkie. Die könnte ich immer und überall essen. Gerne im Salat, noch lieber als Marmelade (ohne Kernchen). Und natürlich als Eis.
    Ach, ich glaube, ich wollte noch nie nie nie etwas so gerne gewinnen wie diesen Mixer!
    Toll!
    Susanne

  3. Ich finde auch, dass sich beide Versionen sehr lecker anhören, aber die teuflische würde mich doch mehr reizen…

  4. Oh ich bin im Sommer bei heißen Temperaturen ein totaler Sorbet-Fan. „Klassische“ Sorbets wie Zitrone oder Erdbeere gehen natürlich immer. Am liebsten esse ich aber Mango-Sorbet! Ich finde das schmeckt immer etwas nach Urlaub in fernen südländischen Ländern und Sonne. Das macht dann einfach richtig glücklich!

    Liebe Grüße
    Carlotta von Cuisiner Bien
    jung.arras@gmail.com

    • Ach und euch ist glaube ich der Tipp-Teufel beim Sorbet-Rezept untergekommen. Die Beeren wandern zweimal in den Mixer, das Wasser aber dafür gar nicht 😉

  5. Flo sagt

    Die teuflische Version ist mein Favprit- sagt das jetzt etwas über meinen Charakter? Ich möchte gerne mal wieder was mit Johanisbeeren machen, die sind so klasse mit ihrem leicht säuerlichen Geschmack.
    LG, Flo

  6. anke sagt

    ganz klar – die teuflische Variante
    aber Wasser mit Geschmack, da bin ich ganz bei Jewels, das braucht es wirklich nicht.
    Ich werde es mit teuflischen Zutaten zu normalem Wasser versuchen….

    LG a

  7. Henriette sagt

    Tolle Rezepte mal wieder 😉 ich probiere mal die Hölle aus! Oder doch den Himmel? Sonst gerne Zitrone/Limetten! Danke ihr beiden!!

  8. Ui, die hören sich ja beide toll an! Ich würde wohl mit dem Himbeer-Sorbet anfangen, weil ich Himbeeren so lieben. Ansonsten fahre ich an heißen Tagen voll auf Zironen-Sorbet ab!
    Liebe Grüße,
    Katha

  9. Hmm… Ich liebe Erdbeeren und Himbeeren. Die beiden würde ich zusammen probieren. Und dann vielleicht noch ein bisschen Limette dazu und Ingwer klingt auch nicht schlecht. Würde euer Rezept also einfach nur ein bisschen abwandeln 🙂 Na super, jetzt möchte ich sofort was haben 😉

  10. Oh was für zwei schöne Texte & Bilder!
    Mich spricht das Teuflische ein wenig mehr an.
    Die Mischung aus Erdbeeren und Kirschen liebe ich einfach!
    Außerdem passt die Farbe des Sorbets noch besser zum Gewinn. :))))

    Ganz liebe grüße, Tabea

  11. Sarah Reiche sagt

    Hallo!
    Ich finde ja beide Sorbetssorten sehen himmlisch aus! Himmlisch lecker!
    Ich werde mich demnächst aber mal eine Blaubeer-Zitronen-Mischung versuchen…
    Hmm!
    Liebe Grüße aus dem sonnigen OWL
    Sarah

  12. Melina sagt

    Also ich würde mich an einem Zitronensorbet versuchen. Super erfrischend für die heißen Tage. Der Tipp mit dem Wasser mit Geschmack finde ich super!

  13. Cordula sagt

    schon allein die Farben – purer Sommer, oder? Ich habe letzte Woche mit den Kindern Himbeer Johannisbeer Eis mit der Hand gemacht…..lecker wars, aber leider hart, weil wir zwischendurch auch mal schlafen mussten 😉

  14. Linda sagt

    Definitiv die teuflische Variante! 😉 Statt Ingwer würde es dann jedoch eher Chili oder rosa Pfeffer werden.

  15. Ich liebe Mango Sorbet und Himbeersorbet habe ich neulich erst von Häagen Dasz gegessen und will das unbedingt mal ausprobieren.

    Viele Grüße

    Mareike

  16. So ein hübscher Beitrag & eine tolle Idee mit den verschiedenen Wasser-Sorten! Ich könnte mir ein gestrudeltes Sorbet aus einer Hälfte cremigem Bananensorbet und einer Hälfte fruchtigem Kirschsorbet sehr gut vorstellen:-) LG

  17. Anja sagt

    Hallo, eure Rezepte kommen genau richtig. Hier sind im Wald gerade die Waldheidelbeeren reif.
    „Mein“ Sorbet wird meine geliebten Heidelbeeren enthalten.

    LG Anja

  18. Charlotte sagt

    Ich liebe ja fast alle Sorten von Beeren, leider sind besonders Blaubeeren und Himbeeren aus dem Supermarkt meist überteuert und wenn ich mir die dann mal „gönne“, dann esse ich sie meist pur :D. Dieses Jahr hab ich mir allerdings enorm viele Erdbeeren gegönnt und alles mögliche damit gemacht und gebacken. Darunter war auch das ein oder andere Erdbeereis. Das schmeckt für mich einfach nach Sommer. Natürlich muss Eis cremig sein, eine gesunde Form von Eis war für mich dieses Jahr auch das aus gefrorenen und pürierten Bananen, wobei leider schon zwei zwei Pürierstäbe kaputt gegangen sind. So ein leistungsstarker Mixer wäre da schon eine Bereicherung für meine Liebe zu eisigen pürierten Früchten und cremigen Sorbets.

  19. Hallo ihr lieben,
    ich bin ganz entzückt von euren beiden Varianten. Himmlisch / Teuflisch es passt einfach super. Ich kann mir momentan perfekt ein Wassermelonensorbet vorstellen, da ist das schlemmen keine Sünde.
    Liebe Grüße
    Tanja

  20. Annabel sagt

    Nach diesem Beitrag will ich sofort auch ein Sorbet herstellen. Am meisten Lust hätte ich auf Melone. Ob das wohl auch funktioniert, ach einfach ausprobieren. Leider hab ích noch keinen Mixer, was sich ja nun ändern könnte. Solange teste ich einfach ob das der Pürierstab auch packt?!

  21. Katrin sagt

    Mein nächstes Sorbet soll aus Zitronen sein. Den Mixed dafür zu benutzen wäre natürlich großartig! 🙂

  22. Da bei mir im Garten bald meine allerersten Brombeeren reif sind, würde ich mich zuerst an Brombeer-Sorbet probieren.

    GlG Sandra

  23. Claudia sagt

    Moin aus dem hohen Norden,
    Ich freue mich wieder über eure tollen Rezepte. Am liebsten mag ich Sorbet mit Erdbeeren und Himbeeren. Bestimmt himmlisch lecker…
    Lg Claudia

  24. Boah, das klingt alles superlecker. Bei meinem Talent werde ich wohl auch zuerst ein paar Erfahrungen wie Jewels machen müssen… aber naja, wenn dann irgendwann ein feines Sorbet dabei rauskommt, ist es das wohl wert. Und bei der momentanen Hitzewelle hier in Österreich, ist im Prinzip eh nur eines wichtig: „Kälte“ 😀

    Mein Sorbet hätte Mango, Basilikum und einen Hauch Chili drin – vielleicht probier ich das heute noch… 🙂

    Liebe Grüße aus Salzburg,
    Isabella

    PS … und danke für eure immer tollen Rezeptideen!

  25. Laura sagt

    Ui, was für eine tolle Challenge. Ich finde die Ergebnisse super, ganz besonders die Fotos vor dem dunklen Hintergrund. Das Rot mit dem Schwarz sieht einfach klasse aus!
    Sorbets liebe ich, diesen Sommer möchte ich unbedingt noch eine Zitronenvariante machen mit Thymian und etwas Vanille. Mjam!

  26. Sandra Fo sagt

    Hallo Ihr 2,
    Also eure Rezepte hören sich seehr lecker an. Die würde ich gerne ausprobieren. Und besonders gerne mag ich Mangos. Leider hab ich den “ Fehler“ gemacht sie in Indien immer wieder zu essen, was mich jetzt hier dazu verleitet süüündhaft teure Flugmangos kaufen zu wollen, da nichts, aber auch gar nichts an den Geschmack von diesen Mangos herankommt. Für ein Sorbet wäre allerdings wunderbar eine Dose Mangopulp aus dem Asialaden zu verwenden. Dazu Limettensaft, Ingwer, einen Hauch Kardamom und Bananen, die hier keiner mehr essen will. Hmmm….das wär jetzt fein…
    Liebe Grüße
    Sandra

  27. Franzis sagt

    Ich sitze im Büro und kann jetzt nur noch an leckeres Sorbet denken…erdbeersorbet, zitronesorbet, mangosorbet, ananassorbet, basilikumsorbet, irgendeinsorbet…. vielleicht muss ich das heute Abend direkt mal ausprobieren! Danke für die schönen Fotos dazu!

  28. Meine Sorbets sehen auch meist so grisselig aus wie die von Jewels, aber mein Eis wird dafür super cremig. Immerhin etwas 🙂
    Gestern Abend gab es mein erstes Matcha Sorbet und am Wochenende möchte ich noch eines mit Erbeeren und vielleicht wieder mal Zitrone machen. Zitronen Sorbet ist einfach unglaublich erfrischend und geht immer.
    Eure Bilder gefallen mir wieder mal beide richtig gut ♥

    Liebste Grüße,
    Nadine

  29. Katharina sagt

    Auch eine tolle Variante: Tiefgefrorene Himbeeren und Joghurt pürieren – super lecker und super cremig!
    Viele Grüße,
    Katharina

  30. Martin sagt

    Sorbets gehören für mich zum Sommer einfach dazu und sind ohne großen Aufwand hergestellt. Meine drei Favoriten sind die Geschmacksrichtungen Kiwi, Minze und Basilikum.

  31. Steffi sagt

    Mh, lecker – besonders bei diesen Temperaturen.
    Ich würde als erstes ein Brombeer-Sorbet mixen, die werden hier in der Natur nämlich so langsam reif 🙂

    Viele Grüße,
    Steffi

  32. Darlene sagt

    Ach nichts geht über Erdbeeren im Sommer… eigentlich immer ! Daher wird bei uns gleich morgen die teuflisch rote Variante probiert. Eine super Idee und garantiert sehr lecker. Ich freue mich schon drauf. Danke für das (ganz sicher) tolle Rezept.
    LG

  33. Mareike sagt

    Sehr lecker finde ich ein Minz-Sorbet, das durch Zitronen besonders erfrischend ist. Als fruchtige Vatiante empfehle ich ein Passionsfrucht-Sorbet. Eine Kaffee-Granita kann auf der sommerlichen Kaffeetafel eine sehr gute Alternative für den Eiskaffee sein. Probiert es aus.

  34. Frank Kwiatkowski sagt

    Hallo,
    Eine super Idee bei dieser Hitzewelle.
    Ich werde mein Sorbet mit Himberen ausprobieren, da der Busch (2. Jahr) so viele Früchte trägt.
    Eventuell noch mit Johannisbeeren, wenn meine Mutter mir welche überlässt.
    Vielen Dank für die Inspiration.
    Sonnige Grüße
    Frank

  35. Ihr Lieben,
    was für eine großartige Idee: Sorbet habe ich in der Tat noch nie selber gemacht (dafür gibt es hier häufig Smoothies oder Parfait).
    Da spring ich doch mal in den Lostopf & halte bei meinem nächsten Einkauf Ausschau nach Volvic 🙂

    Liebe Grüße
    Denise

  36. Caro sagt

    Ihr süßen Früchtchen,

    ich werde sogleich versuchen dieses Rezept mit Basilikum und Himbeeren aus dem eigenen Garten zu zaubern. Ich liebe die etwas „verrückten“ Kombis. Für meine nächsten Kombis wäre dann der Mixer sicher genial…! 🙂
    Viele traumhafte Grüße nach Münster und Brooklyn
    Caro

  37. Janka sagt

    Hallo ihr Zwei,

    eure Sorbets hören sich sehr erfrischend an. Ich würde zu einem Zitronensorbet tendieren. Vielleicht ja mit Ingwer? Ich denke das ist eine gute Idee 🙂

    Viele Grüße

  38. momentan bin ich ja voll im Beeren-Rausch. Da könnte ich mir ein Sorbet mit allen möglichen Beeren vorstellen. Vielleicht ein ganz dunkles mit schwarzen Johannsi- und Brombeeren? Yum!

  39. Annette sagt

    Hallo Liz & Jewels!
    Euer Post macht große Lust auf Beerensorbet! Das habe ich gleich noch für den Sommer auf die Nachkochliste gesetzt. Der Mixer würde dabei natürlich sehr helfen!
    Viele Grüße, Annette

  40. Frau Himmelblau sagt

    Herrlich eure Challanges – veranstalte ich mit meiner besten Freundin auch immer. Egal ob Festtagsbraten, Kindergeburtstagstorte oder Adventsbäckerei. Unser Wettstreit um die beste Kreation führt uns zu den unglaublichsten Kreationen (und macht nebenbei ’ne Menge Spaß)!
    Bei SelbstGemachten, herrlich fruchtigen, cremigen Sorbets musste ich bisher immer passen- damit gibt meine beste Freundin immer an – in ihrer sündhaft teuren Alleskönner- Küchenmaschine gezaubert sind sie wirklich ein Traum! Sollte ich demnächst mit gaaanz viel Glück wieder im Rennen sein???? Bei uns gibt’s grad so sensationelle Blaubeeren im Wald hinter’m Haus……..

  41. Nadine G. sagt

    Halli Hallo,

    bei mir wäre es die teuflische Variante, da ich Erdbeeren einfach in jeglicher Form mag 🙂

    Liebe Grüße

  42. Dagmar sagt

    Sorbet? Ich liebe Sorbet! Auch gerne selbstgemacht, aber auch aus der Eisdiele meines Vertrauens! Und ? Ja auch bei mir ist es trotz Eismaschine auch mal irgendwie nicht so gut geworden……so konsisrenzmäßig! Ich glaube irgendwie gibt es da ein Geheimnis das die geheime Geheimorganisatin der Eismacher nicht rausrückt! Aber trotz allem verwandle ich Obst gerne in Sorbets, denn wenn Obst schon fast unappetitlich durch die Obstschale dümpelt wird immer noch ein Sorbet draus…..oder auch ein Smoothie. ….oderoderoder! Da wir eine Großfamilie sind spielt Resteverwertung eine große Rolle und mit einem guten Standmixer geht da einiges!

  43. Huhu ihr zwei himmlischen Damen! 😉 Ich versuch mein Glück, denn ich träume seit der Schwangerschaft von Mangosorbet. Am Liebsten mit einem Hauch Koriander. Das würde ich zu gerne mal ausprobieren. Teuflisch gut stelle ich mir das vor! Alles Liebe!

  44. Wow, das teuflische Sorbet hat es mir ja besonders angetan! Gerade die Bilder vor dem dunklen Hintergrund lassen es so teuflisch leuchten! Yummie…

    Ich persönlich stehe ja total auf Mango-Sorbet. So ein schönes kräftiges sonnengelbes Sorbet, das himmlisch nach Mango schmeckt. Und nach mehr. 😉

  45. Anastasia P. sagt

    Hallo Liz & Jewels!
    Summertime ist Melonen-Time!
    Ich werde ganz gewiss ein Wassermelonen-Sorbet als aller erstes ausprobieren. Mit Wassermelone, Zitronensaft & Minze? Curious to try!
    Liebe Grüße

  46. Lena Semmler sagt

    Klingt komisch, ist aber ober-lecker:
    Gurken-Sorbet mit einem Schuss Kokusmilch, einem Teelöffel Wodka (teuflisch!), Rosenwasser + Honig (himmlisch).
    Nicht nur lecker, sondern auch gesund.

    Öfter mal etwas Neues! <3

  47. Hey Ihr zwei Lieben,

    also beide Rezepte klingen richtig gut! Ich muss aber leider sagen das ich ein Mangofan bin dann auf alle Fälle ein Mangosorbet machen, sollte ich gewinnen und am besten mit Kokosmilch! Kokos und Mango sind dann auch eine himmlische Version!

    Aww ich würde mich riesig freuen!

    Liebste Grüße

    Antonella

    http://www.antonellasbackblog.wordpress.com

  48. Katrin sagt

    Das klingt beides soooo lecker! Mir läuft das Wasser im Mund zusammen. Fies… Bin im Zug unterwegs und weit von einem Eis entfernt. 😉

  49. Also, eigentlich sehen beide eure Sorbets echt himmlisch aus 😉 Ich mache gerne Bananesorbet, also einfach tiefgekühlte Bananen im Mixer zerkleinern und etwas Cacao, Nüsse etc hinzugeben – fertig. Aber adfür braucht man nen echt starken Mixer – meinen letzten habe ich so geschrottet… also immer her mit dem Powertool!
    LG Johanna

  50. Kathrin Ebert sagt

    Ich habe die teuflische Variante mit Ingwer nachgemacht und muss sagen …super lecker…Vorfällen mit dem Ingwer…die wird es jetzt öfter geben ;0))

  51. mia he sagt

    Hallo ihr Lieben! Also ich würde ganz klar beide Varianten einmal probieren!.ich liebe es beerig❤ so ein toller Gewinn! Da versuche ich doch gerne mein Glück! Vielen lieben dank! Schönes we!!! Mia

    • Hallo Mia,

      Herzlichen Glückwunsch, Du hast gewonnen!!!! Jetzt steht Deiner Eiscream-Karriere nichts mehr im Weg!! 🙂

      Schicke mir bitte per Mail Deine Post-Adresse. Danke!

      julia@juliacawley.com

      Liebe Grüße
      Jewels&Liz

  52. Josie sagt

    Oh die Sorbetsorten sehen ja alle unfassbar lecker aus. Bei mir wird es in nächster Zeit mal Zitronensorbet geben. Bis jetzt habe ich mich nur an Erdbeere getraut. Ganz liebe grüße

  53. Josefine sagt

    Sehen die lecker aus!! Mir ist leider auch dabei ein Mixer kaputt gegangen…von dem her wäre es wundervoll so einen zu gewinnen! Ich liebe Zitronen und Brombeersorbet! In nächster zeit werde ich mal Mango ausprobieren 🙂

  54. Habe noch eine Idee dazu, weiß jetzt nicht ob das bei den vielen Kommentaren schon mal dabei war. (-; Um es einfacher zu haben kann man die Beeren einfach einfrieren und dann die gefrorenen zusammen und der gewünschten Süße mixen. Dann ist das Eis sofort und schnell fertig und man muss auch nichts erhitzen.

  55. Barbara sagt

    Ich träume von einem Mojito-Sorbet!

    Aber zur Zeit genieße ich es noch meine kleine Maus zu stillen. Da wird das Mojito-Sorbet wohl bis nächsten Sommer warten müssen und in der Zwischenzeit erfrische ich mich mit Wassermelonen-Sorbet. 🙂

    LG
    Barbara

  56. Leonie sagt

    Bei mir gäbe es auf jeden Fall Limettensorbet und Erdbeersorbet und das Erdbeersorbet mit frischer Minze! 🙂
    In letzter Sekunde in den Lostopf – und viele Grüße!

  57. Barbara sagt

    Habe gerade spontan beschlossen die teuflische Variante zu machen. Schlechtes Wetter hin oder her. So hole ich mir den Sommer zurück.

  58. Mimi sagt

    Oh ich würde unbedingt Ananas – Basilikum Sorbet oder auch Aprikosen – Zitronengras Sorbet ausprobieren. Klingt beides erstmal schräg, ist aber mega erfrischend!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

What is 11 + 8 ?
Please leave these two fields as-is:
To be able to proceed, you need to solve this simple math (so we know that you are a human).