All, Tips

Kekse gegen Langeweile

Kind 1: „Uns ist laaaangweilig…“

Ich: „Spielt doch was zusammen.“
Kind 2: „Haben wir schon.“

„Wie wär’s mit rausgehen…?“
Kind 2: „Neeee, ist zu nass…“

„Wollt ihr malen oder basteln?“
Kind 3: „Neeee…“

„Ich könnte Hilfe in der Küche gebrauchen. Mögt ihr was backen?“
Alle: „Jaaaaaa! Können wir Kekse machen?!!! Mit Glasuuur?!!! Und bunten Streuseln??! …. Biiitte! Ja?!“

„Na klar“ 

Und ganz schnell hatte ich drei kleine Helfer in der Küche stehen, die mit Eifer und Freude Zutaten suchten, rührten und kneteten. Um die Kinder noch eine Weile länger bei Laune zu halten, kam mir die Idee mit den Auto-Keksen. Somit waren sie nicht nur mit dem Ausrollen des Teiges, dem Ausstechen der Autos und vielen kleinen Schalen mit bunter Farbe beschäftigt, sondern nach dem Backen bastelten wir uns ein Straßensystem. Einfach aus langem Papier, schwarzen Filzern und Stempelbuchstaben. Der Nachmittag war also gerettet und die Stimmung wieder ganz oben! Was will man mehr?

Auto-Dinkel-Kekse

150 g Butter
75 g brauner Zucker
1 Ei
250 g Dinkelmehl
1 Tl Backpulver
1 Tl Zimt
1 Prise Salz

Puderzucker und bunte Lebensmittelfarbe

Die Butter mit dem Zucker schaumig rühren und das Ei hinzufügen. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und anschließend nach und nach unter die Buttermasse sieben. Den Zimt und das Salz ebenfalls hinzufügen und alles zu einem gleichmäßigen Teig verkneten. In Frischhaltefolie einschlagen und mindestens 45 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und Autos oder andere Formen ausstechen. Die Kekse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und für 12 Minuten im Ofen backen.

Nach dem Auskühlen mit dem Puderzucker und Wasser die Glasur(en) anrühren und die Kekse dekorieren.