All, Our Books, Tips
Kommentare 118

Pause im Glas – Das neue Buch & ein Giveaway

Liz:Es ist immer wieder aufregend, wenn der freundliche Herr von der Post ein Paket auf die Fußmatte legt und man es nichts-ahnend öffnet. Man schneidet also den Kleber auf und dann bleibt einem erstmal der Mund offen stehen! Denn wenn da frisch aus der Druckerei, ordentlich eingeschweißt und so ganz harmlos ein ganz neues Buch liegt, ist man aufeinmal mega happy!

Diesmal öffnete ich das Paket und heraus kam ein Buchstapel Pause im Glas! Dass ich das so verdrängt hatte, liegt daran, dass wir bis zu einem Jahr im Voraus an unseren Büchern arbeiten. Letztes Jahr hatten wir die ersten Gespräche, Treffen und Brainstormings mit dem Team vom „Hölker Verlag“. Luisa Zeltner ist diesmal die Autorin des Buches und ich durfte alles kochen, stylen und fotografieren. Ich hatte etwas Bedenken zu Beginn, als ich hörte, dass alle Zutaten geschichtet ins Glas sollten. Allerdings war das dann doch nicht durchweg so und durch unterschiedliches Anrichten kam nie Langeweile bei den Fotos auf.

Knusper-Mohn-Müsli

Knusper-Mohn-Müsli mit Pflaumen

Und das Buch ist ein echtes Kraftpaket! Es steckt voller gesunder Frühstücks- und Mittags-Ideen. Wenn man zum Beispiel keine Lust mehr auf das langweilige Brötchen vom Bäcker oder das olle Kantinen-Essen hat. Dann kann man aus 40 Rezepten auswählen, die man noch abends vorbereiten und dann (schichtweise) in Gläser füllen kann. Im Kühlschrank hält sich alles bis zum nächsten Tag und kann dann easy-peasy mitgenommen werden ins Büro oder zur Arbeit. Und ist es nicht viel schöner selbst zu entscheiden, was man isst? Also ran an die Gläser! Lasst euch inspirieren, probiert aus und genießt. Das Buch ist komplett vegetarisch und einiges ist auch vegan.
Das Design ist übrigens auch von uns – „Nieschlag + Wentrup“ durfte wieder den gestalterischen Part übernehmen und Lars hat tolle Illustrationen für die Kapitelseiten gemacht. Also wieder echt schöne Teamarbeit!

Kokos-Erbsensuppe

Nachgefragt!
Luisa Zeltner ist das erste Mal Kochbuch-Autorin. Im normalen Leben organisiert sie Streetfood-Festivals. Das alles find ich spannend und hab deswegen mal ein bisschen nachgefragt.

Liz: Im Buch wird ja alles in Gläser geschichtet und mitgenommen. Wie bist Du darauf gekommen?
Luisa: Die Idee entstand als ich ins Berufsleben eingestiegen bin. Nach ein paar Wochen Pizza, Pasta, Bäcker und Supermarktalternativen war das kulinarische Angebot ziemlich schnell abgegrast und ich sehnte mich nach ein wenig Abwechslung. Ich fand die Idee sich Essen in Gläsern mitzunehmen schon immer eine nachhaltige und gute Sache. Dadurch hat man Einfluss darauf was man isst und kann selbst entscheiden welche Zutaten man verwendet. Der Trend Essen mitzunehmen, ist ja nichts neues, aber die Idee Essen so in Gläsern zu schichten, dass die Zutaten lange frisch bleiben, ist eine kreative und tolle Aufgabe, der sich jeder nach Lust und Laune widmen kann.

Wie bist Du Autorin geworden?
Luisa: Durch glückliche Umstände und durch eine sehr intensive und tolle Zeit in einem Kochbuchverlag. Während meines Praktikums im „Hölker Verlag“ haben wir oft über neue Buchkonzepte gesprochen. Als die Idee aufkam, ein Buch über schnelles und gesundes Essen zum Mitnehmen zu machen, habe mich direkt in dieses Herzensprojekt gestürzt und das Konzept entwickelt und geschrieben. Ohne es zu erwarten wurde ich gefragt, ob ich Lust und Zeit hätte die Rezeptentwicklung zu übernehmen. Da habe ich nicht lange überlegt, mich hinter den Herd gestellt und begonnen Gläser zu füllen. Es ist immer noch etwas surreal, aber nun kann ich mein eigenes Buch in den Händen halten. Dafür bin ich natürlich sehr dankbar.

Was ist Dein liebstes Rezept im Buch und wieso?
Luisa: Ich liebe einfache Rezepte, die man schnell zubereiten kann und die trotzdem besonders schmecken. Der Sommersalat gehört auf jeden Fall zu meinen Lieblingsrezepten. Ein Salat mit Zucchininudeln, Beeren, Sprossen und Nüssen mit einem leckeren Granatapfeldressing. Die Kombination aus süß und salzig finde ich einfach immer wieder unwiderstehlich lecker. Ein Salat der satt und zufrieden macht und vor allem im Sommer immer wieder ein frisches Geschmacks-Highlight ist.

Was machst Du, wenn Du nicht Kochbuch-Autorin bist? Food begleitet dich ja nach wie vor…
Luisa: Genau, ich widme mich weiterhin dem Food-Bereich und habe mich sehr spontan dazu entschlossen nach Köln zu ziehen. Ich organisiere deutschlandweit Street Food Festivals. Das ist sehr spannend und inspirierend. Durch die Erfahrungen habe ich schnell Lust bekommen selber einen Stand zu machen. Nach langem Überlegen stand ich schon mit Knödel Rausch auf dem ersten Festival. Verkauft wurden handgemachte Knödel mit Marillen oder Ziegenkäse gefüllt und mit einem Hauch Lavendel und Butter-Nuss-Bröseln serviert. Darüber hinaus wurde vor einiger Zeit in Köln ein neues Restaurant LADEN EIN eröffnet, bei dem alle zwei Wochen nicht nur ein neues Menü auf der Karte steht, sondern die Köche, die Kellner und das Konzept gleich mit ausgewechselt werden. An der Organisation von so einem innovativen Restaurant-Sharing-Konzept mitzuwirken macht großen Spaß. Diese vielseitige Arbeit ist jeden Tag eine große Bereicherung.

Wo siehst Du den heißesten neuen Food-Trend?
Luisa: Essen in Gläsern natürlich 🙂

Cremige Apfel-Selleriesuppe und Asia-Suppe mit Räuchertofu (Teller links von Broste Copenhagen)

Cremige Apfel-Selleriesuppe und Asia-Suppe mit Räuchertofu (Teller links von Broste Copenhagen)

 

Und jetzt zum GIVEAWAY!
Weil wir hier gerade so im „Pause im Glas-Fieber sind, wollen wir euch auch dran teilhaben lassen und verlosen zwei Bücher. Alles was ihr tun müsst ist hier bis zum 1. März 2016 einen Kommentar zu hinterlassen und uns mitzuteilen wie ihr am liebsten eure Mittagspause verbringt. Ob mit gesund-Selbstgemachtem oder doch lieber beim Italiener um die Ecke? Wir freuen uns von euch zu hören! (Mitmachen können alle über 18 und die in Deutschland wohnen. Versand nur innerhalb Deutschlands. Gewinner wird schriftlich benachrichtigt. Sollte er sich innerhalb von 24 Stunden nicht melden, wird ein anderer Gewinner ermittelt.) Viel Glück!

Titel-PauseimGlas-Liz

Pause im Glas, Luisa Zeltner (Autorin), Lars Wentrup (Illustrator), Lisa Nieschlag (Fotografin), Hölker Verlag, ISBN: 978-3881170819

118 Kommentare

  1. Tina sagt

    Tja, eine Mittagspause hab ich nicht. Wenn andere die machen, kommen meine Jungs aus der Schule und wir essen gemeinsam. Trotzdem finde ich dieses Buch sehr schön ?

  2. Sandra sagt

    Ich nehme immer etwas selbst vorbereitetes mit – da käme das schöne Buch gerade recht für neue Inspiration!
    LG, Sandra

  3. Ich habe keine klassische Mittagspause, Da ich nur bis Mittag arbeite. Aber WENN ich doch mal eine habe gilt: raus aus dem Laden an die frische Luft, eine Runde drehen und dann erst essen. Im Idealfall was mitgebrachtes 🙂
    Danke für diesen interessanten Beitrag?!
    Minerva

  4. Wow – das sieht nach einem tollen Buch aus! 🙂
    Ich verbringe meine Pausen in der Regel mit etwas „Mitgenommenem“ meistens einem Salat – wild zusammen gemixt aus dem Kühlschrankinhalt – oder einem Vollkornbrot. Das schreit doch nach neuen Ideen aus Eurem Buch, oder!? 😉
    Auf der anderen Seite bin ich immer wieder auf der Suche nach neuen und weiteren Ideen zum Mitnehmen für meine Patienten in der Beratung….!

  5. Oh das Buch klingt ja richtig toll! Das hätte ich super gerne, da gesundes Essen mir sehr wichtig ist.
    Ich bin Studentin und wohne sehr nah an der Uni. Ich versuche es deshalb einzurichten Mittags nach Hause zu gehen und mir etwas zu kochen – Nudeln, Risotto, eine Gemüsepfannen… – Hauptsache etwas warmes was einem genügend Energie für den Nachmittag gibt! Gerne nehme ich auch eine Freundin mit und genieße so die Mittagspause in vollen Zügen!
    Heute reicht die Zeit leider nicht, da bleibe ich in der Uni und nehme mir etwas mit. Meistens ist es ein Nudelsalat oder ein Couscoussalat, Sehr kreativ bin ich da nicht. Aus diesem Grund würde ich mich umso mehr über das Buch freuen!
    Liebe Grüße
    Carlotta vom Foodblog „Cuisiner Bien“
    http://www.jung-arras.blogspot.com

  6. Jenny sagt

    Herzlichen Glückwunsch zum neuen Buch! Die Bilder machen hungrig 🙂
    Da ich in einem Industriegebiet arbeite ist da leider nichts zum draußen essen. Dafür machen wir es uns mit den Kollegen an einem großen Tisch gemütlich und essen gute, traditionelle Stullen – eure Gläser wären da eine perfekte Abwechslung!

  7. Anna Schuldt sagt

    Zur Zeit koche ich einmal die Woche mein Essen für die Mittagspause vor und friere es ein, damit ich immer was gesundes mitnehmen kann und nicht auf das Kantinenessen zurückgreifen muss. Ist auch wesentlich besser für die Figur 😉 Sehr gerne würde ich ein Buch gewinnen und mir neue Inspiration für eine leckere Mittagspause holen!

    LG aus Hamburg
    Anna Schuldt

  8. Nora Hanisch sagt

    Ein schönes Giveaway! Ich bin beruflich dauernd unterwegs und ich ärgere mich immer, wenn ich mir unterwegs, für teuer Geld etwas zu essen kaufe und es dann noch nicht einmal richtig schmeckt. Dieses Buch bietet eine super Alternative!!!

  9. Daniela Battistoni sagt

    Ich versuche, mich in den Pausen gesund und mit Frischem zu ernähren – auf´s Schraubglas bin ich noch nicht gekommen. Eine tolle Idee – vielleicht gewinne ich ja ein Buch 🙂

  10. Franzi sagt

    Ganz tolle Kochbuch-Idee! 😀
    Das Design sieht richtig frisch und modern aus. Da kriegt man doch direkt Lust auf ein Glas leckeres Frühstück am Morgen.

  11. Hallo, ich finde, es geht doch nicht über Selbstgemachtes, was man mitnehmen kann. Diese Pause ist viel entspannter, als mittags noch in ein Restaurant zu gehen. Liebe Grüsse Birgit

  12. Madeleine sagt

    Ich nehme manchmal Overnight Oats mit zur Arbeit. Jedoch gelüstet es mich gerade im Frühjahr nach frischen Sachen, die nicht matschig im Glas herum hängen. Daher kommen nun öfter Suppen oder Salate mit ins Büro. Dein neues Buch kommt daher wie gerufen, denn ich bin zur Zeit etwas lost in hyperspace auf der Suche nach Rezepten und neuen Ideen. 🙂

  13. ‚N Bütterken, schön belegt mit Frischkäse, Salat, Avocado und einer Scheibe Bergkäse, als „Krönchen“ ein bisschen Kresse… und das Brot ist schon vor der Mittagspause verputzt. 😉

  14. Silke Theis sagt

    Oh wie schön! Da mache ich gerne mit! In meiner Mittagspause esse ich gerne frische, bunte Salate mit Hühnchen. Natürlich habe ich hin und wieder auch nichts gegen einen Döner oder ein Stück Pizza. Leider überkommt mich danach immer eine vollgemampfte Müdigkeit und deshalb esse ich selten so etwas zu Mittag. Es würde mich wahnsinnig freuen dieses Buch zu gewinnen. Wo ich doch schon das „New York Christmas“ nirgends mehr kaufen konnte und nun hoffe, dass im September eine Neuauflage erscheint. Alleine eure Fotos sind schon ein Genuss! LG und einen schönen Tag, Silke Theis

  15. Daniela Klimaschka sagt

    Herzlichen Glückwunsch zum neuen Buch!
    Das hört sich wirklich unheimlich lecker und spannend an…. Ich habe auch keine „klassische“ Mittagspause, aber auf die Ideen bin ich total gespannt, denn ich könnte es dem Rest der Familie gut mitgeben und sicherlich ließe sich das ein oder andere Picknick oder der Familienausflug mit den Rezepten noch mehr versüßen bzw. verschönern. Würde mich sehr über ein solches Give-away freuen!

  16. Sonja sagt

    Hallo alle zusammen,
    Ich bin Logopädin und studiere noch an 3 Tagen in der Woche. Sowohl in der Praxis, als auch in der Uni haben wir keine Mikrowelle und deswegen brenne ich immer wieder darauf, neue tolle Rezepte zum Mitnehmen auszuprobieren, die man nicht aufwärmen muss. Die Mittagspause wird so zum Highlight des Tages.
    Liebe Grüße
    Sonja

  17. Erstmal herzlichen Glückwunsch zum neuen Buch.
    Die Mittagspause mit Freunden zu genießen und dabei meistens etwas mitggebrachtes genießen, wo man auch mal gern bei den anderen nascht, das finde ich top 😉
    Liebe Grüße!

  18. Euer neues Buch sieht total inspirierend aus!
    Ich nutze meine Mittagspause gerne für einen Spaziergang um den Kopf zu lüften… Nachher gibts meist ein schnelles Süppchen oder Porridge in der Pausenecke im Büro. Zur Abwechslung muss ich möchte ich jet einmal ein lecker geschichtetes Gläschen ausprobieren,
    Liebe Grüsse aus Basel
    Doris

  19. sanne sagt

    Eine Mittagspause im klassischen Sinne habe ich nicht, da ich an der Uni (und auch viel daheim) arbeite. Aber ich reise oft beruflich mit der Bahn und bin dann immer froh, wenn ich selbstgemachtes gesnderes Essen dabei habe und nicht auf das Bahnhofsangebot zurückgreifen muss

  20. Sophie sagt

    Ich bin auch Teil der „Tupperdosen Fraktion“ 😉
    Ich nehme mir immer Essen mit, da das was hier in der Mensa serviert wird nicht wirklich nahrhaft ist. Ich freue mich schon auf milderes Wetter, damit ich wieder meine Pausen mit einem Picknick verbinden kann.
    LG Sophie

  21. Wunderschönes Cover! Meine Pause verbringe ich jetzt schon meist aus dem Glas. Zum Frühstück gibt es z.B. Müsli, zum Mittag einen Geschichteten Salat. Das Buch wäre da bestimmt ein neuer Inspirations-Kick. Viele Grüße, Kathrin

  22. Conny H. sagt

    Das Buch klingt toll!
    Ich nehme an drei Tagen die Woche was von zu Hause zum Mittag mit, mal etwas leckeres Gekochtes oder einen Salat.
    An den anderen beiden Arbeitstagen treffe ich mich mit drei lieben Kollegen/innen aus anderen Abteilungen in der Kantine (wo es leckeres, frisch gekochtes Essen gibt). Da kann man dann auch mal schön plaudern beim Essen, da man sich sonst leider nicht oft sieht.

  23. Das Buch ist toll, das könnte ich gut gebrauchen, weil ich nämlich selbstgemachtes Essen bevorzuge, da das Mensa-Essen leider eher nicht so meins ist. Über das Buch würde ich mich daher sehr freuen 🙂
    Liebe Grüße
    Julia

  24. Kirsten sagt

    Wenn alles gut geht, habe ich im April einen neuen Job (Daumen drücken) und werde 2x mal in der Woche lang arbeiten. Da käme mir euer schönes Buch wie gerufen!! Die Gläser sehen so lecker aus, dass ich bestimmt bald für die Kollegen mitproduzieren müsste! Ach, ich würd mich riesig freuen über euer Buchgeschenk!
    Liebe Grüße
    Kirsten

    P.S. Außerdem könntet ihr das Porto sparen, denn ich komme auch aus Münster und könnte mir das Buch quasi mit dem Fahrrad abholen. Wenn das nicht nachhaltig ist …….:)))))

  25. Christine sagt

    Leider reicht oft die Zeit nicht aber eigentlich muss es etwas selbstgemachtes sein. Das Buch sieht toll aus!

  26. Meine Kinder und ich bereiten für Langtage in der Schule Mason Jar Gläser für das Mittagessen zu. Aus Allergiegründen gibt es homemade to go statt Mensaessen. Über neue Ideen und Anregungen würden wir uns sehr freuen! Viel Erfolg für das Buch, einen schönen Tag und liebe Grüße…

  27. Svenja Konze sagt

    Da ich momentan meine Ernährung umstelle, wäre dieses Buch genau das richtige für mich! In den Pausen auf der Arbeit bleibt immer nur wenig Zeit. Meistens esse ich dann – weil es schnell gehen muss – ein mitgebrachtes Brot oder Brötchen. Oder schlimmer: Süßkram, der herumsteht. Auf diese Dinge versuche ich aktuell aber immer mehr zu verzichten. Nur fehlen mir genügend Alternativen. Immer nur Joghurt mit Obst ist auf Dauer auch nichts. Da kommt mir euer neues Buch gerade richtig. Ich würd mich riesig darüber freuen!

  28. Liebe Lisa,

    wieder mal ein Meisterstück! Es hat Spaß gemacht darin zu blättern. Ich überlasse das Glück den anderen und hüpfe gekonnt neben den Lostopf! 🙂

    Bis ganz bald

    Jenni

  29. MichaelaBM sagt

    An den Tagen an denen ich arbeite verbringe ich meine Mittagspause mit meinen lieben KollegInnen in der Kantine, entweder bei einem frischen Salat von dort oder ich habe etwas in einer Box dabei, vielleicht bald auch in einem Glas? Ein paar Ideen dazu wären natürlich toll, da käme mir das Buch gerade recht ….

  30. Hallo ihr lieben,

    das Buch ist eine gant zolle Idee, da ich in meiner Mittagspause am liebsten auf was selbstgemachtes zurück greife 🙂

    Süße Grüße,
    Sonja

  31. Inga sagt

    Hallo,

    bei uns wird meistens Abends gekocht. Mittags haben wir das Glück eine Kantine zu haben, die für eine Kantine echt gut ist – auch mal kreativ sein kann.

    Da ich ab morgen in Elternzeit gehe wird sich das sicherlich ändern und ich hoffentlich wieder mehr zum ausprobieren kommen.

    Macht weiter so mit euren Ideen.

    Grüße Inga

  32. Sabine sagt

    Das Cover sieht sehr vielversprechend aus – und eine Mittagspause mit Selbstgemachtem aus einem schönen Glas hat natürlich was… Momentan verbringe ich meine Mittagspause mit meiner Kollegin meist bei Krimphove, dort gibts zwar inzwischen auch mehr Auswahl, aber eine Alternative wäre auch klasse 🙂
    Liebe Grüße aus und nach Münster 🙂
    Sabine

  33. Susanne sagt

    Ich habe immer ein Lunchpaket dabei und liebe kulinarisch abwechslungsreiche Mittagspausen. Das Buch wäre also eine tolle Inspirationsquelle für mich. Also hüpfe ich gerne mit in den Lostopf.

  34. Louisa sagt

    Oh das Buch ist genau das richtige für mich!
    Ich nehme mir jeden Tag mein Essen selber mit da ich oft von Baustelle zu Baustelle unterwegs bin und dann gerne weiß was ich mit habe. Bei mir ist es dann aber doch oft das schnöde Brot, wenn auch mit ordentlich Gemüse Beilage… Ich suche oft nach Ideen die ich mitnehmen kann und die etwas Abwechslung in mein Mittagessen bringen. Dass das Buch vegetarisch ist finde ich perfekt, den Fleisch kommt bei mir nur an wenigen Tagen auf den Tisch.
    Ich bin gespannt was das Buch so alles kann, liebe Grüße louisa

  35. Wow, das schaut alles supergut aus! Herzlichen Glückwunsch zum neuen Buch!
    Meine Mittagspause verbringe ich ganz oft am Tisch meiner Eltern! Mein Atelier liegt nebenan und ich darf wieder Kind sein und mich an den Köstlichkeiten sattessen, die meine Mama kocht. Ein Traum! Für meinen Mann gibts aber jeden Tach ein Lunchpaket – vielleicht ja dann bald im Glas 😉
    GLG Johanna

  36. Susann St. sagt

    Ich treffe mich in der Mittagspause mit einigen lieben Kollegen. Wir essen alle Selbstgemachtes, viele kleine Leckereien von Zuhause. Ich freue mich auf neue Inspirationen und Abwechselung!

  37. Sandra sagt

    Ich nehme lieber selbst gemachtes mit und geniesse damit eine ruhige Pause.

  38. Ich koche am liebsten selbst und frisch und bin daher in der Mittagspause gern zuhause am eigenen Esstisch. Mensa- Essen schmeckt mir leider gar nicht. Wenn ich es nicht einrichten kann, nehme ich allerdings viel Obst und Gemüse mit und knabbere das. Gerichte aus dem Glas wären also die perfekte Abwechslung 🙂

  39. Eva-Maria Martin sagt

    Ich möchte bitte auch in den Lostopf.
    Meine Leidenschaft sind Kochbücher. Am liebsten hätte ich sie alle. ????
    Viel Erfolg. Alles Liebe Eva Maria Martin ❤️❤️❤️

  40. Anna sagt

    Liebe Liz,
    Ich nehme gerne meine Bentobox mit und für Salate gerne ein Masonjar.Toll, dass es endlich auch deutschsprachige Bücher zum Thema gibt. Ich freue mich über jede neue Inspiration.
    Liebe Grüße
    Anna

  41. Birgit sagt

    Selbstgemachtes ist immer gut. Ich ägere mich oft über die Qualität des Essens im
    Restaurant. Meine MIPAU verbringe ich bei gutem Wetter mit eigenem Essen auf der Bank mit Elbblick.
    Ich freue mich schon auf den Frühling.

  42. Laura Davina sagt

    Oh ich lieeeebe Gerichte im Glas für die Mittgspause! Ganz gerne bereite ich mir da einen schnellen Couscous-Salat mit Kichererbsen und anderem Gemüse un Kräutern am Vorabend vor 🙂

  43. Die Pause im Glas – schon der Titel klingt gut! Mein Büro ist auf dem platten Land – weit und breit kein Italiener oder Burger-Bude… und so gibt es tatsächlich nur das zu Essen, was ich mir von Zuhause mitbringe! Ist aber schon gut gelernt, denn auch Sarah, meine Tochter, möchte gerne frische Salate & Co für die Freistunden in der Schule haben. So sind wir gut unterwegs – nur gehen uns die Ideen aus. Und an Gläser hab ich noch gar nicht gedacht. Lieblose, aber praktische Plastikbehälter – DAMIT IST JETZT SCHLUSS. Ich werde Euer Buch als Anregung nehmen und mehr Lifestyle in unser To-Go-Essen bringen! Versprochen! :-)))

  44. Ich nehme mir auch jetzt immer schon was selbstgemachtes zum Mittag mit, aber meistens komme ich nicht über das obligatorische Schnittchen hinaus. Oder ich nehme die Reste vom Abend mit. Ich mag es sehr, gemütlich beim Essen zu sitzen und da das bei der Mittagspause nicht wirklich gegeben ist, fällt das Mittagessen eher kurz aus und ich freue mich auf das gemeinsame Abendessen.
    Liebe Grüße, Holly

  45. Das Buch sieht wirklich sehr gelungen aus und ich würde mich sehr darüber freuen, meine Mittagspause mit den Rezepten zu bereichern! Hier in Berlin geht es meist 2x die Woche in eines unserer liebsten Mittagsrestaurants und an den anderen Tagen bringe ich mir gerne etwas Selbstgekochten mit ins Büro. Und Ideen dafür kann man nie genug haben 😉
    Ganz liebe Grüße!
    Theresa

  46. Genau das richtige für meine Mittagspausen – alles um mich rum ist einfach nur ungesund und/oder teuer. Das Buch ist eine super Idee und die Aufmachung gefällt mir richtig gut 🙂

  47. Felix Schäferhoff sagt

    Mit Selbstgemachtem am liebsten im Garten, wenn die Sonne scheint.

  48. Nina sagt

    Mit meiner knallgrünen Pasta-Dose draußen in der Sonne sitzen, über die Stadt schauen und mit den Mädels quatschen.
    In Zukunft: Mit meiner knallgrünen Pasta-Dose draußen in der Sonne sitzen, über die Stadt schauen, mit den Mädels quatschen und sich über den Einkaufszettel in der Tasche freuen. Denn dann wird jeden Abend erstmal ausprobiert, ausprobiert und ausprobiert.

  49. scrapkat sagt

    Oooh was ein tolles Buch 😀
    Mittagspause hab ich als Hausfrau ja nicht direkt, aber ich mach mir trotzdem gern was feines zu Mittag. Entweder es gibt noch nenkleinen Rest vom Tag vorher, oder ich mach mir ein Salätchen – immer nur ne Kleinigkeit, da wir abends unsre „große warme“ Mahlzeit haben.
    Ich würde das Buch gerne für meinen Lieblingsmenschen gewinnen, denn der hat Mittagspause und versucht sich jeden Tag in der Firma was frisches zuzubereiten – Mal nen Süppchen, mal nen Salat oder was man halt schnell aber frisch in der kurzen Zeit einer Mittagspause zubereiten kann 🙂

    Gruß scrapkat

  50. Fine sagt

    Ich nehme mir gern etwas selbstgemachtes mit für die Mittagspause. Im Frühling/Sommer/Herbst kann man sich damit wunderbar in der Nähe des Büros ans Fleet setzen und einfach entspannen. Ein wenig neue Inspiration käme mir ganz recht.

  51. Katrin sagt

    Meistens gehe ich dann doch schnell in die Mensa, weil mir häufig die Inspiration für einen leckeren Snack fehlt. Deshalb wäre ich sehr dankbar für zukünftige gesunde Mittagspausen mit diesem Buch.

  52. Theresa sagt

    Klingt nach einem tollen Buch, was ich gut gebrauchen könnte, denn wir haben im Büro eine Küche, die zur Mittagspause immer voll ist ?

  53. Emsstern sagt

    Da es bei uns in der Firma keine Kantine und in der näheren Umgebung auch keine Restaurants gibt, nehme ich in 90 % der Fälle etwas von Zuhause mit oder lagere Sachen im Kühlschrank, aus denen ich mir dann mittags schnell etwas mache (Brote, Salat). Oft nehme ich auch die Reste vom Abendessen am nächsten Tag mit. Sollten alle Stricke reißen wird halt schnell etwas vom Bäcker oder aus dem Supermarkt geholt.

  54. Mathias Garisch sagt

    Die Mittagspause wird zu häufig in den gleichen Lokalitäten absolviert. Die Pause im Glas wäre eine deutliche Vergesserung!

  55. Andrea sagt

    Am liebsten habe ich (im Sommer) Wassermelone mit Feta, Minze und etwas Balsamico dabei 🙂 Was ich aber dringend brauche sind neue Ideen und somit dieses Buch 😉

  56. Ich verbringe meine Mittagspause am Liebsten bei einem Deli, draussen, auf der sonnigen Terasse, 5 Min von der Arbeit weg. Es gibt leckere Currys, Bagels und Backkartoffeln und zum Dessert einen frisch gepressten Saft aus Äpfeln, Möhre und Ingwer.

    Vielleicht bekomme ich mit dem Buch viele großartige Ideen für „hausgemachtes“ Essen, was ich dann ins Büro mitbringen kann! 😀

  57. Elke sagt

    Leider holen wir uns meistens eine Kleinigkeit beim Asiaten ums Eck (immerhin im mitgebrachten Glasgeschirr!), ich würde mich deshalb sehr über das Buch freuen und es als letzten Anlass sehen, endlich rechtzeitig daheim vorzusorgen.
    Auf jeden Fall herzlichen Glückwunsch zum neuen Buch, es klingt sehr verlockend.
    LG Elke

  58. gucci sagt

    meine mittagspause??? am liebsten in der sonne, augen zu, mund auf und mhmmmmmm …
    YAMMI! … inspiration für das glas zu mittag sind da gefragt … momentan werden die gläser
    mit overnight-oats bespielt … also ran an das buch!!! frOIde vorprogrammiert

  59. Stefanie Schiestl sagt

    Das buch hört sich wirklich toll an da wären bestimmt ein paar gute Ideen für mich dabei. Bzw. für meinen Mann weil wir haben eine sehr gute Kantine mit einen Salatbuffet und viel frischen Sachen!! Aber mein Mann kann Brot und Wurst schon nicht mehr sehn…als Monteur in einer großen Industriefirma ist es halt schwierig!!
    Lg Steffi

  60. Julia sagt

    Momentan bin ich im Mamaurlaub, da fällt die richtige Mittagspause natürlich weg. Aber wenn man mit dem Nachwuchs unterwegs ist, kommen die Ideen im Glas ja auch prima zum mitnehmen daher ?

  61. Katharina sagt

    Da ich meine Mittagspause nur direkt im Büro verbringen kann und um uns herum auch sowieso nur Industrie ist und es keine Läden gibt, bereite ich meine Pausenverpflegung immer selbst zu, mal mehr mal weniger kreativ. Ein Buch mit neuen Anregungen und Ideen wäre daher einfach großartig!

  62. Ich nehme immer etwas frisches und knackiges selbstgemachtes mit und bin oft auf der Suche nach neuen Ideen. Das Buch trifft bei mir den Nagel auf den Kopf ;-))

  63. Anja sagt

    Hallo. Das ist ein interessantes Buch.
    Auf Pinterest gab’s in letzter Zeit oft Rezepte für die Gläser. Meist aus den USA.
    Da dachte ich schon, ne schöne Idee. Mittags so’n schön aussehendes Glas mit leckerem Inhalt wäre klasse.
    Bin zur Zeit Mittags schon zuhause. Da gibt’s gerade sehr oft nen schnell gewickelten Wrap. Aber das ist nur ne Phase. Inspiration ist da alles.
    Vielleicht demnächst ein netter Salat im Glas auch für den Liebsten ins Büro.
    Lg Anja

  64. Johanna sagt

    Ich verbringe meine Mittagspause immer abwechselnd mit Kollegen in nahen Restaurants oder mit etwas mitgebrachte selbstzubereiteten vor dem PC 🙂

  65. Das Buch sieht toll aus! ? Ich habe vor ein paar Monaten mit Overnight Oats gestartet u. das Buch würde perfekt dazu passen. Mittagspause? Oft selbstgebackenes Brot oder n Salat.

  66. Flo sagt

    Ich versuche so oft wie möglich mein Mittagessen selbst zuzubereiten. Aber an manchen Abenden habe ich keine Zeit oder Lust mehr, noch etwas für den morgigen Tag vorzubereiten und da ich morgens immer spät dran bin, wird es an diesen Tagen eben mal was vom Bäcker oder Imbiss.

  67. Gertrud sagt

    Ich habe eine kleine Mittagspause bevor ich meine Drillinge vom Kindergarten abhole. Da ernähre ich mich gerne gesund. Ich würde mich total über das Kochbuch freuen.

  68. Katharina Scharnowski sagt

    Ich nehme am liebsten ein paar belegte Stullen mit zur Arbeit. Und dazu Gurke und Tomate und vielleicht einen selbst gebackenen Cookie. 🙂

  69. Bettina R. sagt

    WOW! Das ist das Buch das mir fehlt.
    Im Ernst ich würde liebend gerne meine Pause mit was selbergemachtem verbringen, nur fehlne mir die Ideen. Da könnte mir das Buch sicher helfen

  70. Janine sagt

    Hallo Liz,
    ich nehme gerne Salate und Obst, Müsli, etc. mit und finde das Buch sehr spannend. Vielleicht habe ich ja Glück,
    Liebe Grüße Janine

  71. Michael K. sagt

    Am liebsten nehme ich übrig gebliebene Reste vom Vortag mit für die Mittagspause.

  72. Yvonne sagt

    Ich verbringe meine Mittagspause am liebsten draußen an der frischen Luft mit leckerem Essen. Da könnte ich ein paar neue Inspirationen gut gebrauchen

  73. Yey! So ein schönes neues Buch!
    Ich zehre ja immer noch von „New York Christmas“. Egal was ihr/du anfasst, es wird einfach immer wunder wunderschön. Ganz große Klasse.
    Liebste Grüße,
    Leah

  74. Lisa sagt

    Das Buch fände ich super spannend. Ich mache mir öfter mal ein Müsli zum mitnehmen oder Aufg einen Salat im Glas. Ein bisschen mehr Inspiration könnte aber sicher nicht schaden!
    LG Lisa

  75. Bianca Em sagt

    Hallo!
    Glückwunsch zur Veröffentlichung 🙂
    Ich verbringe meine Mittagspause mit gutem – selbst gemachtem – Essen und meinen lieben KollegInnen. Das Buch könnte ich also als gute Inspirationsquelle gebrauchen.
    Viele Grüße

  76. Franziska Wagner sagt

    Meine Mittagspause verbringe ich am liebsten mit meinen lieben Kollegen – wenn ich dabei zauberhaft Leckeres im Glas dabei hätte, was zudem noch gesund und vegetarisch ist, schlägt das den Italiener um Längen 🙂 Das Buch wäre der Hammer, liebäugel schon länger mit dem Absprung von der Kantine 😉
    Liebe Grüße aus Bremen!

  77. Anne van der Heijden sagt

    Ein sehr spanendes Buch! Meine Mittagspause verbringe ich meistens mit meinem Kleinkind und unseren zwei Hunden im Wald. Wir ziehen morgens los und packen uns etwas zu essen ein und bleiben dann meistens bis kutz vor ihrem Mittagsschlaf draußen. Ja, auch bei Regen 😉 Im Wald wir man meisens nicht wirklich nass. Das Buch würde unser Mittagsessen bestimmt sehr bereichern! Eine wirklich tolle Idee!!!

  78. Vickie Beck sagt

    Am liebsten esse ich Mittag in meinen eigenen Café die ich vor 3 Monate auf gemacht habe! Dort gibt es leckere selbst gemachte Suppen, Bagels, gegrillte Ciabatta und Gemüse Lasagne zum Beispiel.
    Vickie’s chat & chill

  79. Sabine sagt

    Entweder draussen mit Stulle von zuhause, direkt am Wasser,wenn das Wetter es zulässt, oder wenn man mal richtig einen break braucht, nettes Suppencafe ums Eck.
    LG Sabine

  80. Caro sagt

    Einfach tolle kreative Rezeptideen!! Danke dafür! Für einen sicheren Transportweg zur Arbeit und wenn’s mal wieder etwas schneller gehn muss ist das Mittagessen aus Gläsern für mich eine tolle Alternative die ich sofort ausprobieren will!!

  81. Meine Mittagspause verbringe ich meistens kurz daheim – ich studiere und kann deswegen schnell in die WG und mir was kochen. Allerdings gehe ich super gerne picknicken oder springe von der Uni abends oft direkt zum nächsten Termin, deswegen würde sich da ein bisschen Inspiration fürs Abendessen anbieten.
    Ganz liebe Grüße, Miriam

  82. Fränzi sagt

    Ich bin da ganz schlecht und verpasse die immer… Das rächt sich abends immer mit Heißhunger!
    Vielleicht fehlt mir ja nur eine Inspiration aus dem Buch 😉
    LG Fränzi

  83. Stephi sagt

    Ich verbringe meine Mittagspause meistens am Schreibtisch. Da mir oft die Ideen und manchmal auch die Zeit fehlt sitze ich da mit einem Brötchen vom Bäcker und bin immer ganz neidisch auf die Salate meiner Kollegin! Das wäre also die Rettung vor der „Bäckerfalle“
    LG Stephi

  84. Maike sagt

    Wow, das Buch macht direkt Hunger! Ich verbringe meine Pause am liebsten mit etwas selbstgemachtem! Momentan nehme ich mir abends die Zeit dafür etwas vorzubereiten, und es tut so gut! Ich denke das Buch hat viele tolle Anregungen, die ich gerne ausprobieren würde!

    Viele Grüße,

    Maike

  85. Nicole sagt

    Sobald ich Mittagspause habe, gehe ich raus an die frische Luft. Da ist es mir sogar egal, ob es gerade regnet oder schneit. Bei Sturm muß ich leider unter dem Vordach bleiben, weil ich hier direkt am Wald arbeite. Wäre nicht so gesund, wenn mir ein großer Ast auch den Kopf fällt. Zum Essen gibt es dann belegte Brote und etwas Obst. Warm wird dann erst abends gegessen.
    Über das Buch würde ich mich wahnsinnig freuen.

    Gruß
    Nicole aus F.

  86. Claudia sagt

    Am liebsten selbst gemacht ? ich liebe Kochbücher zur Inspiration und bin neugierig – also drücke ich mir mal die Daumen ?

  87. Jens Knolle sagt

    Am liebsten mit meiner Liebsten, im Freien unter blauem Himmel, wenn es warm ist und wir frisches Obst und Gemüse genießen. Und in Zukunft dann vielleicht auch noch Salat im Glas.

  88. Das ist mal eine geniale Idee! Ich versuche seit ich vor einem dreiviertel Jahr angefangen habe zu arbeiten, abwechslungsreich zu essen, aber das ist gar nicht so leicht, wenn man mittags im Supermarkt steht und man nur auf Käsebrot oder Salat kommt. Ich würde mich deswegen total über so ein Buch freuen, dann schaffe ich es endlich mal, richtig zu Mittag zu essen!
    Liebe Grüße
    Mia

  89. Hanni sagt

    Ich versuche mir immer etwas selbstgemachtes mitzunehmen, aber nicht jedes Mal gelingt mir das. Dann muss ich in der Kantine etwas kaufen – das ist nicht unbedingt ein Genuss. Da wäre die Pause im Glass schon viiiiel besser.

    Liebe Grüße

    Hanni

  90. Lisa sagt

    Oh, das Buch sceint wirklich klasse zu sein:)
    Ich versuche meist mir was für die Mittagspause mitzunehmen und da können ein paar neue Ideen nicht schaden 🙂

  91. Jennifer sagt

    Bei uns gibt es zwar eine Kantine, aber meistens ist das Essen nicht so richtig was für mich. Daher nehme ich mir mein Mittag oft von zu Hause mit. Meist Salat, ganz oft einfach belegte Brote, ab und an Reste vom Vortag. Hier in der Gegend ist das kulinarische Angebot nicht sehr groß bzw. kostet im Zweifel dann schon der Weg die Hälfte der Pausenzeit. Da dreh ich lieber eine Runde und esse dann nach Möglichkeit draußen auf der Bank.
    Ganz angefixt hat mich ja gerade das Bild mit der Asia-Suppe. Das sieht nach gesunder 5-Minuten-Terrine aus. Von daher würde ich mich natürlich über das Buch freuen.
    Herzliche Grüße
    Jennifer

  92. Ehrlich gesagt geht es bei mir sehr einfach und langweilig zu, es gibt jeden Tag eine Stulle, manchmal auch etwas Obst. Ich habe einfach keine tollen Ideen für meinen Mittagssnack und nehme mir auch zu wenig Zeit dafür. Vielleicht ändert sich das mit den tollen Fotos und Rezepten aus Eurem Buch??? Wäre ja toll, deshalb möchte ich gern an der Verlosung teilnehmen. LG, Barbara

  93. Simone sagt

    Ich fülle mir fast täglich meine Bento-Box für die Mittagspause. Oft mit Reis, Gemüse- oder Reisnudeln und on top gebratenem Gemüse, Avocadoschnitzen, Nüsse etc.
    Ich liebe die abendlichen Vorbereitungen dafür und freue mich dann immer schon auf meine Pause am nächsten Tag. In Gläsern habe ich mir noch nichts zubereitet, aber vielleicht bringt mir das Buch ja Inspiration dafür.

  94. Laura sagt

    Einen Sonnenplatz suchen und dann das selbstgemachte Vesper genießen 🙂

  95. Vivi sagt

    Ich nehme am liebsten etwas Vorbereitetes mit, meistens ein bunter Mix aus verschiedenen Gemüsesorten und Getreide. Das geht schnell und schmeckt super lecker! Ein bisschen Inspiration kann aber definitiv nicht schaden 🙂
    Liebe Grüße,
    Vivi

  96. Birgit sagt

    Ich esse in der Mittagspause meist Brote, die ich von zuhause mitgenommen habe. Am Abend wird dann gekocht. Manchmal ess ich auch in unserer Mensa.

  97. Sarah R. sagt

    Hallo!
    Das sieht alles super aus und hört sich echt lecker an.
    Ich verbringe meine Mittagspause meistens gerne im Büro mit etwas mitgebrachtem. Ein paar Minuten Ruhe genießen. Manchmal stürze ich mich aber auch ins Mensagetümmel – man will ja auch mal was anderes sehen…
    Liebe Grüße
    Sarah

  98. Julia sagt

    Ich nehme mir meistens einen couscous oder reissalat mit und verspeise ihn mit meinen Kollegen die sich in der mensa versorgen.
    LG Julia

  99. Jule sagt

    Ich mache mir Stullen und nheme sie mit, außerdem mag ich es mit anderen meine Pause zu verbringen. Meistens treffen wir uns in der Kantine:)

  100. Uta Dornseifer-Windorf sagt

    Das Buch kommt gerade richtig! Meine Mittagspause verbringe ich völlig ungesund mit
    Brötchen vom Bäcker, Currywurst aus einer Pommesbude……Da ich gerne koche und backe
    und Kochbuchfan bin, freue ich mich auf das inspirierende Buch und hoffe sehr, dass
    ich in Zukunft mit gesundem Essen in der Pause auftanken kann.

  101. Katja sagt

    Da bei uns weit und breit absolut nichts außer einer Kantine ist und mir deren Essen nicht so gut bekommt bringe ich mit gerne was mit. Dann weiß ich auch gleich was wirklich im Essen drin ist und das ist mir wichtig.

  102. Hallo ihr Beiden,

    meine Mittagspause verbringe ich „leider“ meistens in der Kantine. Wenn ich morgens aber dann doch mal Zeit finde, mixe ich mir gerne mein eigenes Müsli mit frischem Obst :-).
    Über das Buch würde ich mich riesig freuen, denn ich liebe Leckereien im Glas – vor allem perfekt für einen Ausflug im Sommer.

    Kommt gut in die neue Woche.
    Liebe Grüße.
    Karoline <3

  103. Johanna sagt

    Ich nehme mir oft was selbstgemachtes ins Büro mit. Leider sind unsere Möglichkeiten ohne Herd/ Mikrowelle beschränkt, sodass neue Ideen aus dem Buch super toll wären. Würde mich sehr über den Gewinn freuen.

  104. Yvi sagt

    Oh, das hört sich nach einem ganz tollen Buch an! Ich nehme mir auch fast jeden Tag etwas mit, da die Kantine nur ungesunde und fettige Speisen anbietet, die sich mit meiner vegetarischen Ernährung nicht verbinden lassen. Und trockene Kartoffeln sind nicht Highlight? Deswegen würde ich mich sehr freuen.

  105. Daniela sagt

    „Pause im Glas“ ´klinkt lecker, sieht noch leckerer aus. Kurz und gut: Ich würde gern eins der Kochbücher gewinnen, um kulinarische Abwechslung in meine Pausen zu bringen.

  106. Debbie sagt

    Mein Frühstück (Müsli/Obsalat) kommt immer aus dem Glas. Das Mittagessen, das ich mit meinen Kollegen zusammen esse, kommt auch aus dem Glas, wenn es keine Stulle ist. Aber über neue Ideen und Anregungen bin ich froh, und würde mich sehr über das Buch freuen.

  107. Martina sagt

    meine Mobtagsmittagspaise geniesse ich am Liebsten draussen am Zürichsee, mit was Selbstgemachtem, bei Sonnenschein und Frühlingsvogelgezwitscher.

  108. Solveig sagt

    Im Mai starte ich voraussichtlich meinen neuen Job. Ich weiß aber jetzt schon, dass die Mensa dort leider nicht so viel Gesundes zu bieten hat. Daher habe ich den feste Vorsatz, mir mein Mittagessen selbst mitzubringen und es vor allem aus frischen und gesunden Zutaten zuzubereiten. Dafür brauche ich noch ganz viel Inspiration und Ideen…

  109. Hallo?
    So ansprechende Bilder? ich versuche doch gerne mein Glück! Meine Mittagspause verbringe ich mit meinem hund oder wenn sie bei meiner Mutter ist beim Sport. Gvlg Tine

  110. Barbara sagt

    Wow … die Bilder machen schon richtig Appetit … das würde meiner Tochter gefallen. Die macht mir aktuell in der Küche Konkurrenz und probiert gaaaaaaaaaanz viel aus … wenn es nur ausgefallen ist!
    LG & macht weiter so, Barbara

  111. Lena sagt

    Ich gehe oft in unsere – nicht mal schlechte- Kantine. Aber über ein paar Inspirationen aus dem Buch würde ich mich dennoch sehr freuen, manchmal wird das Kantinenessen dann doch langweilig.

  112. Simone gavzo sagt

    Also wir kochen immer mal zusammen in der Mittagspause. Oder jeder bringt sich was mit. Bei uns achten alle sehr auf die Ernährung. Sind ja nur weiber? Da ist dann auch meist foodsharing drin. Jeder bringt mit, alle essen davon. Macht spaß!

  113. Hört sich ja super an. Ich verbringe die Pause tatsächlich am Liebsten mit etwas selbstgemachtem. Aber oft fehlt mir die Zeit, um morgens noch etwas vorzubereiten. Das Mittagessen im Glas zu schichten klingt in jedem Fall klasse und ich bin wirklich auf die neuen Ideen gespannt :).

  114. Elisa sagt

    oooch, das hätte ich auch gern.
    Meine liebsten Pausen sind die, in denen ich mich in einem der Ohrensessel im Pausenraum verkriechen kann und die Sonne durch die Balkonfenster auf meine Knie scheint. Dazu esse ich dann furchtbar gern Chiapudding mit Sojajogurt, frischem Obst und am besten noch mit Granola oder gerösteten Nüssen. Ein bisschen Abwechslung täte dem aber langsam ganz gut. Deswegen wäre dieses Buch so toll.. 🙂

  115. Louisa sagt

    Ersteinmal ❤️lichen Glückwunsch zum neuen Buch! Die Fotos lassen mir schon jetzt das Wasser im Mund zusammenlaufen! An Bilder in Kochbüchern finde ich besonders toll, dass diese meine Kreativität noch mehr anregen, als nur Rezepte und ich so neue Dinge mit bereits Bekanntem gerne kombiniere. Ich würde mich daher über ein Exemplar sehr freuen! Meine Mittagspausen an der frischen Luft zu verbringen ist für mich ein absolutes Muss! Und am Liebsten mache ich dies am Wasser⚓️
    Beste Grüße, Louisa

  116. Apollo sagt

    Am liebsten ein kreativ-belegtes Brot, Chia im Glas und Obstvariationen. Für neue Ideen wäre das Buch jedoch super, damit es nie eintönig wird. 😉

  117. Julia R. sagt

    Winter ist bei mir immer auch Brotbackzeit. Im Moment verbringe ich daher meine Mittagspausen meist mit einem selbstgebackenem Brot, das ich morgens entweder mit was sich im Kühlschrank finden ließ oder was das Herz begehrt, belege.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

What is 9 + 9 ?
Please leave these two fields as-is:
To be able to proceed, you need to solve this simple math (so we know that you are a human).