Food, The Challenges
Werbung
Schreibe einen Kommentar

Satt-grüne Frühlingsboten: Kleine Erbsen-Pfannkuchen

Liz:Heute strahlt die Sonne aus allen Knopflöchern und während ich hier bei offenem Fenster sitze und schreibe, zwitschert es draußen wie verrückt. Die Vögel singen, es sind 15 Grad und hinter mir liegt eine Fahrradtour in die Stadt und auf den schönen Wochenmarkt am Domplatz in Münster. Ich hatte Lust den Frühling auch in der Küche einzufangen, also besorgte ich Zuckerschoten, Parmesan, frische Eier, Quark und Kräuter und machte kurzerhand kleine „Erbsen-Pfannkuchen“. Diese Pfannkuchen haben es schon vor sieben Jahren (!) in unser Kinder-Kochbuch „Anni kocht für Kinder“ geschafft. Und das sogar auf den Titel! Jewels meinte dazu, als ich ihr erzählte, ich habe die Erbsen-Pfannkuchen vom Kinderkochbuch gemacht: „Cool! Das ist ja ein echtes Revival!“

Ich glaub die Bilder hier sprechen für sich: Frühling draußen, Frühling auf’m Teller und Frühling im Herzen! Winter brauch ich so gar nicht mehr. Also bitte lieber Frühling, mach weiter so! Lass die Sonne scheinen, die tut allen gut und die Stimmung ist gleich bei viel besser! Und falls es mal nicht so klappt mit dem Frühling: Dann hol ich ihn mir wieder auf den Tisch mit satt-grünen Erbsen-Pfannküchlein! Die liebt auch meine Tochter. Und das ist doch eh die halbe Miete!

Übrigens habe ich das ganze Set mit dem wunderschönen Geschirr von Ferm Living aufgebaut, das ich bei Flinders gefunden habe!

Dieser Blogpost ist eine Kooperation mit „Flinders“, wir geben aber trotzdem unsere persönliche Meinung wieder. Danke für die Zusammenarbeit!

Kleine Erbsen-Pfannkuchen mit Zuckerschoten und Kräuter-Quark
etwa 8-10 Stück

Pfannküchlein
200 g Erbsen (tiefgefroren)
15 g Butter
2 Eier
4 EL Mehl
3 EL geriebener Parmesamkäse
Salz, Rapsöl

Kräuter-Quark
5 EL Quark
5 EL Natur-Joghurt
gehackte Kräuter, Salz, Pfeffer

Eine Handvoll Zuckerschoten
Nigella + Kresse als Deko

Die Erbsen in einen kleine Topf mit kochendem, leicht gesalzenem Wasser geben und etwa 5 Minuten köcheln lassen. Das Wasser abgiessen, mit kaltem Wasser kurz abschrecken und mit einem Pürierstab grob pürieren. Die Butter dazugeben und verrühren. Eier, Mehl und Parmesan dazugeben und mit Salz würzen. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und kleine Teilkleckse hineingeben. Wenn die Teigmasse stockt, die Pfannkuchen wenden und goldgelb braten. Zum Warmhalten die Pfannkuchen in den leicht erwärmten Backofen stellen, bis alle Pfannkuchen fertig gebraten sind.

Für Kräuter-Quark die Zutaten vermischen und mit Salz + Pfeffer abschmecken.

Die Zuckerschoten kurz abbrausen und in einer Pfanne mit etwas Öl, Salz und Pfeffer kurz anbraten.

Alles zusammen servieren.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

What is 8 + 4 ?
Please leave these two fields as-is:
To be able to proceed, you need to solve this simple math (so we know that you are a human).