All, Food, Our Books, Tips
Werbung in eigener Sache
Kommentare 63

Wir laden ein zum Weihnachtsbrunch (und haben auch noch was zu verschenken!)

Liz:Nun wird es langsam was mit der gemütlichen Zeit. Dieses Wochenende fuhr ich das erste Mal seit Langem durch graues, nieselndes Wetter. Es war kalt und naß. Eigentlich Wetter zum Beschweren. Aber irgendwie fühlte ich mich garnicht nach Beschweren. Abends hatten wir Gäste eingeladen und ich freute mich richtig auf’s Einkaufen, Kochen, Essen im Kerzenschein und gute Gespräche. Ich spürte richtige Vorfreude auf die gemütliche Zeit, die wir somit einläuteten. Jetzt ist es auch nicht mehr zu früh für weihnachtliche Deko: Die kleinen Weihnachtsbäume sind aufgestellt, überm Esstisch hängen glitzernde Sterne und der Eukalyptus duftet in der Vase. Also gab es so garkeinen Grund zum Beschweren. Da machte das nieselnde graue Wetter auch nichts. Denn drinnen ist jetzt die Zeit, um es sich gemütlich zu machen. Mit meiner Tochter und den Kindern basteln wir jetzt schon um die Wette. Die Weihnachtsgeschenk-Produktion ist im vollen Gang und ich freu mich richtig auf die Jahreszeit, die jetzt kommt!

Dann ist jetzt ja auch endlich die richtige Zeit für unsere Bücher: Denn Weihnachtsbücher haben wir ja schon so einige gemacht. Deswegen hab ich heute gedacht, ich such zwei Rezepte aus unserem neuesten Buch New York Christmas Brunch“ raus, die ich gern mit euch teilen möchte. Ausgesucht habe ich die Espresso Brownies und die Hash-Brown-Waffeln mit Kaviar und Frischkäse, um so richtig in weihnachtliche New York-Stimmung zu kommen.Damit kann man schon mal getrost und ohne Stress zum Weihnachtsbrunch einladen.

Freude am Schenken mit einem tollen Giveaway-Paket

Bei zwei Rezepten belassen wir es heute aber nicht. Als besonderes weihnachtliches Schmankerl, haben die tollen Menschen vom Hölker und Coppenrath Verlag uns noch ein paar schöne Dinge zusammengestellt, die wir heute in zwei Gewinnpaketen im Wert von knapp 60,00 Euro an euch verlosen möchten! Alle Infos dazu gibt es am Ende dieses Posts.

Hier aber erstmal die Rezepte:

Hash-Brown-Waffeln mit Kaviar und Frischkäse
Für 4 Personen (bzw. 8–10 belgische Waffeln)

ZUTATEN:
1 kg festkochende Kartoffeln
2 kleine Schalotten
2 Eier
1 EL Rapsöl
2 EL Mehl
Meersalz
Cayennepfeffer
Paprikapulver (edelsüß)
½ Bund Schnittlauch
200 g Doppelrahm-Frischkäse
150 g Naturjoghurt
(3,5 % Fett)
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
50 g Lachskaviar (ersatzweise anderer Kaviar)

Außerdem:
Rapsöl zum Ausbacken
Waffeleisen

Die Kartoffeln schälen und mithilfe der Küchenmaschine oder einer Reibe grob raspeln. Die geraspelten Kartoffeln in eine Schüssel mit Wasser geben, damit die Stärke abgespült wird (so werden sie schön knusprig). Die Kartoffeln in ein Sieb abgießen und abtropfen lassen, dann in ein sauberes Küchentuch geben und auch die restliche Flüssigkeit gründlich ausdrücken. Die ausgedrückten Kartoffeln wieder in eine Schüssel geben. Die Schalotten schälen und sehr fein hacken. Schalotten, Eier, Öl und Mehl zu den Kartoffeln geben und alles gut miteinander vermengen. Die Hash-Brown-Masse kräftig mit Meersalz, Cayennepfeffer und Paprikapulver würzen. Das Waffeleisen mit etwas Rapsöl einpinseln und erhitzen. Dann die Hash Browns darin ausbacken, bis sie goldbraun und knusprig sind. Das dauert je nach Waffeleisen ca. 7 Minuten. Den Schnittlauch waschen, trocken tupfen und in Röllchen schneiden. Mit Frischkäse, Joghurt und etwas Salz und Pfeffer verrühren. Die Hash-Brown-Waffeln mit Frischkäsedip und Kaviar servieren.

Espresso-Brownies
Für 1 eckige Backform (ca. 24 x 24 cm) bzw. 9 Stück

ZUTATEN:
200 g Zartbitterschokolade
150 g Butter
85 g Mehl
1 EL Kakaopulver
50 g gemahlene Haselnüsse oder Mandeln
75 g Schokoladen-Mokkabohnen
2 TL lösliches Espressopulver
5 Eier
150 g brauner Zucker
1 Pck. Bourbon-Vanillezucker
1 Prise Salz

Außerdem:
Kakaopulver zum Bestäuben

Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze (160 °C Umluft) vorheizen. Die Backform sorgfältig mit Backpapier auslegen. Die Schokolade in Stücke brechen und mit der Butter über einem heißen Wasserbad schmelzen, dann abkühlen lassen. Das Mehl mit Kakao und gemahlenen Nüssen mischen. Die Mokkabohnen grob hacken. Das Espressopulver in 3 EL kochend heißem Wasser auflösen und mit Eiern, Zucker, Vanillezucker und Salz in einer großen Schüssel gründlich verrühren, bis die Masse schaumig ist. Die Schokoladenmischung und anschließend die Mehlmischung nach und nach zügig unterrühren. Die gehackten Schokobohnen untermengen. Den Teig gleichmäßig in die Form füllen, glatt streichen und 27–30 Minuten backen. Er sollte innen noch leicht feucht sein. Den Brownie anschließend etwas abkühlen lassen, mit Kakaopulver bestäuben und in neun Stücke schneiden. Am besten noch lauwarm servieren.

Hier das hübsche weihnachtliche Gewinnpaket:

Teilnahmebedingungen:

Verlost werden 2 Gewinnpakete mit je

  • 1 Exemplar „NEW YORK CHRISTMAS BRUNCH“, die freundlicher Weise vom Hölker Verlag zur Verfügung gestellt wurden.
  • Ausserdem je 1 NEW YORK BAKING KALENDER, 1 PAAR WEIHNACHTSGLITZER-SOCKEN, 1 STERN-SCHLÜSSELANHÄNGER, 1 SCHNEEKUGEL. All das wird freundlicherweise vom Coppenrath Verlag zur Verfügung gestellt, im Wert von knapp 60,00 Euro je Paket!
  • Gib Deinen Kommentar ab bis Sonntag, den 1. Dezember 2018 um 23.59 und erzählt uns, wie eure Weihnachtsfest dieses Jahr kulinarisch so aussieht. Oder was ihr euch wünscht, wer kocht und was es geben wird! Wir sind gespannt auf eurer kulinarischen Geschichten!
  • Gerne könnt ihr auch bei Instagram kommentieren und teilen! Das erhöht die Gewinnchance!
  • Die Ermittlung des Gewinners geschieht per Zufallsverfahren (Verlosung).
  • Im Falle eines Gewinnes wirst Du per E-mail benachrichtigt und um Deine Versandadresse gebeten.
  • Der Name des Gewinners wird nicht veröffentlicht.
  • Die persönlichen Daten werden nur und ausschließlich zum Versand des Gewinnpakets verwendet. Nach dem Versand werden Deine Daten/Email sofort gelöscht.
  • Der Preis kann nicht in bar ausgezahlt werden.
  • Teilnahmeberechtigt sind alle Leser aus Deutschland.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Das Mindestalter ist 18 Jahre.
  • Für Verspätungen im Versand und für Versandverlust durch den Versender wird keine Haftung übernommen.

63 Kommentare

  1. scrapkat sagt

    Hmm wie lecker, danke für die tollen Rezepte 🙂 Und danke auch für das tolle Paket, welches ihr verlost <3
    Unser kulinarisches Weihnachtsfest steht noch garnicht so richtig. Fest steht es fängt am 22.12. bei uns an, denn da werden unsere Freunde zum Weihnachtsessen geladen. Mein Schatz steht dafür dann den ganzen Tag in der Küche um lauter Köstlichkeiten zu zaubern – ich darf ihm zuarbeiten und alles übernehmen, was mit Tisch decken und Deko zu tun hat 🙂 Was es genau gibt wird unseren Freunden vorher nicht verraten, es wird eine leckere weihnachtliche Überraschung und ist jedes Jahr anders. Letztes Jahr haben wir z.B. zum englischen Christmas-Cake geladen <3
    Unser eigenes Weihnachtsessen am 24.12. ist auch jedes Jahr eine kleine Überraschung für mich. Wir planen zwar grob, was wir lecker finden könnten, manchmal liest man ja auch im Vorfeld auch schon mal ein Rezept, das passen könnte… Aber letztendlich entscheidet und überrascht mich mein Schatz dann mit einem Menue – das dann unser Weihnachtsgeschenk an uns selber ist 🙂
    Ach ja und leckere Geschenke aus der Küche für Freunde und Familie gibt es bei uns auch. Letzes Jahr waren es z.B. selbst gemachte Nudeln und Pesto, aber es gab z.B. auch schon Plätzchen, Pralinen oder Risottomischungen….

    Gruß scrapkat

  2. Oh, ihr Lieben. Herzlichen Glückwunsch zum neuen Buch. Das ist sicher wieder ganz, ganz toll. Und die Socken sind der Knaller. Da versuche ich gerne mein GlückY
    Liebe Grüße
    Dési

  3. Lisa L. sagt

    Ohh was für ein toller Gewinn! Bei uns wird am 24.12. gemütlich gebruncht (vielleicht ja sogar mit leckeren Rezepten aus eurem Buch? 😍) und abends gibt es dann nur noch kleine Häppchen!

  4. Ein großartiges Paket und ich versuche gerne mein Glück 🙂

    Wir müssen Weihnachten kulinarisch an fast nichts denken… Wir werden bestens versorgt von Eltern, Schwiegereltern etc. Lediglich am 2. Weihnachtsfeiertag richten wir Raclette aus – aber ein kulinarisches Highlight ist das auch nicht wirklich 🙂

    Momentan bin ich aber noch gar nicht in Weihnachtsstimmung und da könnte mir dieses hübsches Paket sicherlich darüber hinweg helfen!

    Beste Grüße, Yvonne

  5. Kristin sagt

    Unser Weihnachtsessen ist jedes Jahr gleich, aber ich freue mich jedes Jahr sehr darauf.
    Heiligabend gibt es Wild. Am 1. Feiertag Gans und am 2. Feiertag Ente. Heiligabend findet bei uns statt und was das Dessert angeht, stöber ich bei euch im Buch oder Blog. Übrigens ist es das einzige Buch was mir noch in der Sammlung fehlt. Die anderen New York Bücher habe ich schon. 🤪

  6. Stephanie Kremer sagt

    Herzlichen Glückwunsch zum neuen Buch. Bei uns wird es in diesem Jahr wahrscheinlich am 24.12. Rouladen geben und am 1. Feiertag bei meinen Eltern Schweinebraten, Semmelknödel und Weißkraut. Für den 2. Feiertag haben wir bisher noch keine Pläne.

  7. Sabine sagt

    An Heiligabend wird es wie immer Bratwürste und Sauerkraut geben – und das wird sicherlich auch auf alle Ewigkeit so bleiben ^^ der Rest ist noch nicht geplant – ich hoffe, dass meine Mama am ersten Weihnachtsfeiertag einen leckeren Braten zaubern wird und dazu Semmelknödel, yummy!

  8. Regina sagt

    Oh, wie schön! Das Buch werde ich glatt als Geschenk für meine Schwester kaufen! Bei uns gibt’s am Heiligen Abend gebratene Forelle mit Salzkartoffeln. Zum Nachtisch werde ich ein Bratapfeltiramisu machen. Und an den Feiertagen schlemmen wir bei den Verwandten Kaffee, Kuchen und geräucherte Forellen. Forellen sind bei uns das absolute Weihnachtsessen! Ich freu mich schon so auf die Feiertage 🙂

  9. Das klingt verlockend-alles-Rezepte und das Paket mit den Glitzersocken! Ich würde mich riesig darüber freuen! Bei uns gibt es dieses Jahr einen Mix aus den Lieblingsgerichten aller Familienmitglieder über mehrere Tage verteilt. Auf jeden Fall dabei sind: Wickelklöße mit Klöpschen in Rahmsoße, Kartoffelsalat und Gepökeltes und definitiv der Butterstollen aus meiner Heimatstadt. Es wird füllig! Liebe Grüße an Euch beide!

  10. Alexandra Rosenbach sagt

    Ich bin gespannt auf Euer New York Buch. Bei uns gibt es hausgemachte Gänseleberpastete, Graved Lachs und Heringssalat, ganz in der dänischen Tradition aus dem Elternhaus meines Vaters.

  11. Jutta sagt

    Wir wissen noch nicht, was wir kochen!
    Ich wäre für vegetarisch, aber weil die Schwiegereltern kommen, sollte es doch eher klassisch sein, vielleicht Leberkäs (vom Bio- Bauern natürlich) mit Kartoffelsalat und Brezn?
    Raclette machen wir an Silvester, daher fällt das aus und allzu groß sollte der Aufwand nicht sein (…also Leberkäs…).
    Liebe Grüße aus München,
    Jutta

  12. Herzlichen Glückwunsch zum neuen Buch!
    Unser Weihnachtsessen wird eigentlich nur in kleinen Dingen, wie Nachtisch oder Vorspeise variiert. Heiligabend gibt es traditionell Karpfen – gebacken mit einer Meerrettichkruste, am ersten Feiertag Kaninchen und am zweiten Feiertag Reh. Da kommt die gesamte Familie und sitzt noch einmal gemütlich beisammen.
    Schön ist, dass wir das Mittagessen seit jeher entfallen lassen. Nach einem zeitigen Kaffeetrinken gehen wir eine Runde spazieren und dann beende ich in der Küche die Kochvorgänge, denn das schöne an unserer Essensauswahl ist, dass man alles gut vorbereiten kann. So stehe ich nicht als einzige die ganze Zeit über in der Küche und kann die Tage auch genießen.
    Liebe Grüße und eine schöne Vorweihnachtszeit
    Manja

  13. Regina sagt

    Vielen Dank für die schöne Weihnachtsverlosung!
    Bei uns besteht die Familie an Heiligabend seit Jahren auf Fondue und so wird es wohl auch in diesem Jahr wieder werden.
    Die Hash-Brown Waffeln wären ja dazu mal eine tolle Vorspeise. Da ist der erste Hunger gestillt und man kann gemütlich Fondue essen.
    Brunch ist bei uns immer am 2. Weihnachtstag angesagt. Also muss ich euer Buch wohl kaufen, sollte ich es nicht gewinnen.
    Ich wünsche eine schöne Adventszeit.

  14. Beate sagt

    tolles neues Buch…ich lebe alleine, irgendetwas leckeres wird es geben, wahrscheinlich Lachs

  15. Bettina sagt

    Die Rezepte machen neugierig! Wir werden Heiligabend im kleinen Kreis mit meiner kranken Mutter feiern. Bei einem ihrer Rezepte. Und ich habe jetzt die Qual der Wahl…

  16. Hallo ihr Lieben,
    Unser Weihnachtsessen steht. So wie jedes Jahr gibt es bei uns ein leckeres Fleischfondue mit vielen selbstgemachten Saucen. Da darf ich einfach nichts ändern. Meine Familie würde sonst streiken. Nur bei Vor- und Nachspeise darf ich variieren. Eine gute klare Brühe mit Weihnachtseinlage oder ein Salat mit besonderem Dressing. Vielleicht wird es Feige oder Mango. Beim Dessert muss eine Komponente ein Lebkuchenparfait sein. Aber dieses Jahr werde ich mich da ein wenig austoben.
    Ich wünsche euch allen eine kulinarische Adventszeit

  17. Bettina sagt

    So ein schönes neues Buch.Bei uns wird es an Weihnachten wieder überbackenes Schweinefilet mit Spätzle geben,allseits beliebt und mit anderen Vorschlägen brauch ich gar nicht zu kommen,wird alles gleich abgeschmettert.

  18. Sabine Schmidt sagt

    Guten Abend:-),
    was für ein schönes Giveaway, da wird man ja richtig auf Weihnachten eingestimmt.
    Da hüpfe ich doch gleich mal mit ins Lostöpfchen und drücke mir fest die Daumen.

    Unser Weihnachtsessen werden wir bei der Schwester meines Freundes verbringen, da wird es sicherlich etwas Leckeres geben, was es sein wird, weiß ich aber noch nicht.

    Am 1. Weihnachtsfeiertag wird mein Freund etwas machen und da er super gut kochen kann, wird es bestimmt etwas Leckeres geben. Es ist noch nicht ganz festgelegt, aber ich
    würde mir ja etwas in Richtung Braten wünschen…mal schauen

    Liebe Grüße
    Sabine

  19. Pia sagt

    Also bei uns wird es Heiligabend Blinis mit Fisch und Wodka geben. Eher ungewöhnlich, aber super lecker! 😋 Ich freue mich jetzt schon!

  20. Stefanie Wielens sagt

    Ich muss einfach jedes Jahr neue Plätzchen ausprobieren…. Es gibt einfach zuviel Möglichkeiten für die kurze Weihnachtszeit

  21. Denise sagt

    Bei uns gibt es am 25.12. Truthahn mit Füllung, Röst-Kartoffel und -pastinaken. Als Nachspeise leckeres Christmas pudding mit einer Brandysauce! 🙂

  22. Karin sagt

    Bei uns wird es voraussichtlich wieder den traditionellen Toast geben. Aber vielleicht lassen wir uns dieses Jahr auch von den tollen Rezepten aus dem Buch inspirieren 😉

  23. Vermutlich gibt es bei uns Russisch Ei an Heilig Abend
    Perlhuhn in welcher Form auch immer
    und Grav Lax mit Rahmkartoffeln und Feldsalat am zweiten Weihnachtstag
    Aber vielleicht bringen mich die vielen Ideen in den Kommentaren noch von meinen Plänen ab…

    Jutta

  24. Tine sagt

    Hi!
    Eine mega Verlosung!
    Also meine Familie ist etwas anderes als ich!
    Ich mache mir seit Jahren Brokkoli und Lachs!Das ist nichts außergewöhnliches aber ich liebe es! Vlg Tine

  25. Susann Caplan sagt

    oh oh oh Ich wünsche mir zu Weihnachten euer Buch NEW YORK Christmas und ich gebe es zu ICH LIEBE GUTE KOCHBÜCHER!
    Bei uns gibt es an Weihnachten Brathähnchen aus dem Ofen, auf kleinen Kartöffelchen gebraten, und dazu eine Sauce aus Backpflaumen und eine Schuß Sojasauce. Rotkohl ganz klassisch und zum Abschluß Gin mit Schlehe.
    Ich würde mich wahnsinnig über dieses Paket freuen, das ist so wunderbar liebevoll ausgesucht und zusammengestellt und nebenbei : ihr macht einen großartigen Job!
    Habt eine wunderbare Weihnachtszeit und genießt es <3

  26. Katja sagt

    Hallo und herzlichen Dank für diese tolle Verlosung! Die Gewinnpakete sind wirklich ganz zauberhaft und einfach genial. Sehr gerne hüpfe ich deshalb in den Lostopf.

    Kulinarisch geht es bei uns an Weihnachten ganz klassisch zu. Mittags gibt es bei uns am 24. Dezember immer „Karpfen blau“ und abends Kartoffelsalat mit Würstchen. An den Feiertage gibt es dann die traditionelle Weihnachtsente mit Kartoffeln, Klößen, Rotkohl und leckerer selbst gemachter Soße. Als Dessert gibt es „Glühbirne“ – ein wirklich sehr leckerer weihnachtlicher Nachtisch.

    Liebe Grüße
    Katja

  27. Stefanie sagt

    Bei uns kocht jedes Jahr mein Vater und wir haben schon mal darüber gesprochen, was es dieses Jahr geben soll, aber irgendwie hatten wir keine gute Idee. An Weihnachten gibt es traditionell Bratwürstel mit Sauerkraut, aber das Essen für den 25. und 26. steht noch nicht fest.

  28. Nina Berger sagt

    Tolle Rezepte und ein fantastisch zusammengestelltes Paket. Das lässt mich in Erinnerungen schwelgen an mein Jahr in New York :).
    Das Weihnachtsessen übernimmt traditionell meine Großmutter, ich bereits dafür ein Dessert zu. Ich denke es wird dieses Jahr ein Bratapfel sein.

  29. Martina sagt

    Wir teilen uns an Weihnachten immer etwas auf. Heiligabend bin ich nachmittags bei meiner Verwandtschaft, wir treffen uns seit Jahren mit allen Tanten, Onkels, Cousinen usw.zum gemeinsamen quatschen, Süßis naschen und in Erinnerungen schwelgen. Mein Mann ist zu der Zeit bei seiner Familie und abends treffen wir uns Zuhause und verbringen den Abend zu zweit. Meistens gibt es was klassisches wie Würstchen mit Kartoffelsalat 🙂
    Über den Gewinn würde ich mich sehr freuen!! 🙂

  30. Doris sagt

    Weihnachten ist bei uns immer eine große und wichtige Sache. Vor allem, seit wir zusammen in New York waren, kennt die Begeisterung keine Grenzen… Bei uns kommen alle drei erwachsenen Kinder mit Ihren Partnern Heiligabend zu uns und es gibt einen großen Truthahn, zubereitet auf amerikanische Art; dazu Salzkartoffeln und Mandelbällchen, Rotkohl nach Art des Hauses, gebratenen Rosenkohl mit Mandelblättchen, Spargel (den wir im Mai frisch eingefroren hatten), leckere Cranberry-Sauce und eine Geflügelsauce. Obwohl eigentlich gar nichts mehr reingeht, gibt es doch noch Nachtisch: Crème Brulée, ein Traum!
    So feiern wir also Weihnachten!
    Vorweihnachtliche Grüße sendet Sisterkitchenlove

  31. Nickisan sagt

    Am 25. Dezember 🎄treffen wir uns schon seit Jahren alle bei unserer Mutter und Kochen gemeinsam das Weihnachtsessen. Das Menü steht für dieses Jahr noch gar nicht fest. Allerdings gibt es immer Obstsalat mit flüssiger Sahne zum Nachtisch 😊 und viele Sorten selbstgebackene Plätzchen.

  32. Da bekommt man ja gleich NOCH mehr Lust auf Weihnachten 🙂

    Wir müssen uns an Weihnachten kulinarisch um nichts kümmern – bei meinen Schwiegereltern gibt es traditionell Wildschwein, da freue ich mich riesig drauf, und bei meiner Mama gibt es dann ein veganes Menü.
    Bevor wir nach Deutschland fliegen, gibt es dann aber an den Adventswochenenden lecker Weihnachtsdinner by me 😉 Ich koche einfach so gerne zu dieser Jahreszeit. Zum Beispiel Gänsekeule mit Bratäpfeln und Calvadoskraut. Mhhh!

  33. Sandra Foltz sagt

    Ihr Lieben,
    das ist aber eine tolle Verlosung. Die Rezepte sind immer sooo toll.😍
    Vor Weihnachten gruselt es mich dieses Jahr, weil es das erste Weihnachten ohne meinen Papa ist. Heilig Abend gab es bei meinen Eltern immer Braten mit Kraut- und Kartoffelsalat und am ersten Feiertag mit der Familie Gans. Außer für meine Oma, die kein Geflügel isst. Die bekam eine Extrawurst. Dazu Knödel, Rosenkohl und Rotkraut und vor allem eine Apfel-Maronen-Füllung. Was wir dieses Jahr machen wissen wir noch nicht.Meine Ma und ich schieben das noch vor uns her

  34. Kate sagt

    Oh, so ein schöner Gewinn. Da würde ich gerne mein Glück versuchen.

    Ich freue mich, wie jedes Jahr, auf die Gans von meinem Vater. Und zum Nachtisch gibt es gefüllte Bratäpfel. Es ist Tradition und Weihnachten wäre ohne das Essen von ihm nicht das Gleiche.

    Euch eine schöne Vorweihnachtszeit.

    Liebe Grüße
    Kate

  35. Lena Cornelius sagt

    Ich bin eine begeisterte Anhängerin des ersten Buches.
    Nicht nur die Rezepte werden fleißig seit Jahren nachgemacht, sondern es dient mit dem schicken Cover auch als Weihnachtsdeko in der Küche!
    Bei uns gibt es keine besonderen Traditionen an Weihnachten. Der eine Familienteil frühstückt lieber und isst Kuchen, verzichtet aber auf Hauptgerichte. Der andere Teil mag weder ein großes Frühstück noch Gebäck, sondern lieber herzhafte Gerichte. Also werden wir diese Wünsche, wie jedes Jahr, trennen. Das Frühstück wird es bei uns geben und von dem Essen bei der Schwiegermutter lassen wir uns überraschen.

  36. Elke sagt

    Ooh, das sind ja tolle Gewinne!
    Das Menü für Heilig Abend steht leider noch nicht. Da muss ich mir langsam mal Gedanken machen. Aber für den ersten Weihnachtstag wäre ja ein ausgiebiger Brunch mit der Familie klasse. Und das Buch dazu wäre demnach auch klasse!

  37. Oh die Rezepte klingen ja wirklich lecker! Vor allem haben wir auch schon überlegt, ob wir Kartoffel-Waffeln mit Räucherlachs machen.
    An Heiligabend wird es wie immer Kartoffelsalat mit Frikadellen und dann zum Nachtisch Zitrusfrüchte-Salat geben!

    Am 1. Weihnachtstag wahrscheinlich ein Wildschweingulasch mit cremiger Polenta und Rosenkohl aus dem Ofen. Zum Nachtisch dann einen zerlegten Apfelstrudel mit Milcheis…

    Viele Grüße
    Carlotta

  38. Weihnachten verbringe ich jedes Jahr bei meinen Eltern. Dieses Jahr bin zum ersten Mal ich für das Menü zuständig und ich werde eine Gans machen, für mich der Inbegriff von „Weihnachtsessen“. Aber aufgeregt bin ich jetzt schon… 😉

  39. Yvonne Rosen sagt

    Ohhhh, das neue Buch. Ich bin schon ganz verliebt und überlege es (ganz selbstlos ;-)) meiner Schwester zu Weihnachten zu schenken, da wir beide nicht nur sehr gerne backen, sondern auch totale NY Fans sind. So kommt es auch, dass wir seit Jahren – typisch amerikanisch – schon Mittags mit der Familie zusammen sind und das ganze Weihnachtsmenü gemeinsam mit mittlerweile VIER Generationen vorbereiten. Während Uropa mit den Männern Apfelpunsch mit Gin trinkt und Mama mit den Enkeln spielt, starten meine Schwester und ich in der Küche durch. Was es dieses Jahr geben wird? Süßkartoffel-Orangensuppe mit Shrimps als Vorspeise, als Hauptspeise mit Maronen gefüllte Rouladen, Rotkohl und Klöße, und als Nachspeise Tiramisu. Das bereitet unsere Mom jedes Jahr vor und das ist unser traditionelles Familienweihnachtsdessert. Egal, ob es zur Menüfolge passt oder nicht. Darauf bestehen wir 🙂
    Ach, ich freu mich schon rieeesig auf Weihnachten.
    An den anderen Weihnachtstagen machen wir es uns dann recht einfach. Kartoffelsalat mit Würstchen (ja, wir leben im Ruhrgebiet ;-)) und Antipastiplatten.
    Herzlichst
    Yvonne

  40. Antje sagt

    Unser Weihnachtsfest ist kulinarisch jedes Jahr sehr ähnlich, da wir im Laufe der Jahre Traditionen entwickelt haben, die uns glücklich machen. Dennoch kommen immer wieder neue Dinge dazu, wie beim Fondue, dass wir Heilig Abend essen. Es gibt nicht nur Fleisch & Frikandellen, sondern auch Fisch in einem selbstgemachten Fond & selbstgemachten Saucen. Hierbei liebe ich die Pflaumensauce. Am ersten Weihnachtstag gibt es je nach Austragungsort Räucherlachs an Salat & frischem Brot. Oder Wildgulasch mit Kartoffelgratin und Rotkohl. Die Kinder sind mittlerweile größer, so dass sie auch komplett mit essen und nicht mehr separat Kartoffelsalat und Wiener Würstchen haben wollen. Am zweiten Weihnachtstag lassen wir es entspannt & kreativ angehen mit Resten. Aus diesen zaubern wir jedes Jahr eine neue Kreation.

  41. Unser kulinarisches Weihnachten steht auch noch nicht fest. Am 24. sind wir im „kleinen Kreis“ (Mann, Kind und ich) Zuhause und es wird wohl einen von meinem Mann geangelten Zander geben. Am 1. Weihnachtstag sind wir bei meinen Eltern und meine Mutter wird bestimmt bald fragen, was sie kochen soll;-). Am 2. Weihnachtstag sind wir bei meinen Schwiegereltern und da wird es wohl wieder eine Überaschung geben.

  42. Laura Türk sagt

    Ganz tolle Rezepte 😍 Die werde ich bei unserem alljährlichen ( das siebte Mal schon , dieses Jahr) persönlichen After Christmas-Brunch unseren Freunden servieren, ich bin gespannt. Heiligabend werden wir mit der Familie bei uns feiern und mein Mann kocht ( wie jedes Jahr, weltbester Koch😍) Was es bei uns gibt, ist noch nicht ganz sicher … zumindest freue ich mich schon sehr auf Weihnachten und ich freue mich sehr über dieses tolle GEWINNSPIEL 😍😍😍👍🏻👍🏻👍🏻🍀🍀🍀🍀 da mach ich doch gerne mit. Alles Liebe

  43. Wa für ein tolles Buch und ein wundervoller Gewinn. Bei uns wird es, so typisch deutsch, Würstchen und Kartoffelsalat geben. Ich feiere immer mit meinem Papa zusammen nur wir zwei. D.h. wir machen es uns ganz gemütlich und essen dieses einfache leckere Essen. Es ist genau so, wie wir uns das immer vorstellen und auch wünschen.

  44. Ina sagt

    Was es diese Weihnachten geben wird?
    Vermutlich einmal Raclette … Wünscht sich das Kind?
    Klassisches Weihnachtsessen gibt es bei uns eigentlich nicht…
    Das gab es früher mal, und ich überlege, ob ich gegen den Willen des Kinds einen “Hasen” bestelle.
    In meiner Kindheit gab es immer zwei Hasen zu Weihnachten, der eine, von Onkel Otto, war alt und zäh wie Großonkel Otto selbst, den er mit dem Fahrrad in einer braunen Doktortasche brachte…
    Der andere war ein knappes Jahr als und von Onkel Walter, beide für gepachtete Waldstücke…
    Damals stöhnte ich nur schon wieder Hase, nach mehr als dreißig Jahren hätte ich Lust auf Hasenbraten…
    Truthahn kann ich ja schon;-)
    Euer Buch ist wieder wunderhübsch geworden…

  45. Ho Ho Höchen, Ihr Lieben!

    Was für ein Knaller-Gewinn, da stürze ich mich doch kopfüber und mit Anlauf in den Lostopf!

    So schön und spannend, in den Kommentaren und Weihnachtsplänen Eurer Leser zu schmökern. Da sind tolle Inspirationen dabei!

    Wir feiern den Heiligabend gemütlich zu zweit und freuen uns schon aufs gemeinsame Kochen und Schlemmen. Das ist unsere liebste Weihnachtstradition. Was es gibt, wird kurz vorher entschieden. Hach, ich freu‘ mich!

    Euch noch herzliche Glückwünsche zum neuen Buch. Es wird so oder so unter dem Baum landen 😉

    Liebste Grüße und habt einen zauberhaften Advent!

  46. Siggi sagt

    Herzlichen Glückwunsch zum neuen Buch!
    Bei uns wird es dieses Jahr Rouladen geben. Das sind tolle Gewinne! Meine Tochter wäre glücklich und ich hätte ein schönes Weihnachtsgeschenk! Liebe Grüße siggi

  47. Franziska Wagner sagt

    Dieses Jahr fällt Weihnachten mal etwas anders aus. Den 24. verbringen wir zu dritt in einer Ferienwohnung, ich muss also erstmal schauen was die Ausrüstung und im Anschluss der Supermarkt vor Ort hergibt, ehe ich weiß, was wir kochen. Vielleicht wird es auch ganz klassisch Kartoffelsalat und Würstchen geben. Den 25. und 26. sind wir bei meiner Familie eingeladen, da wird immer ausgiebig gefrühstückt mit selbstgemachten Herrings-, Rindfleisch-, Geflügel- und Käsesalat, den zaubern meine Eltern. Mittags oder abends geht es dann opulent weiter mit Wildschweinpfeffer, Entenkeule und Rotweinforellen. Ach ja, zwischendrin natürlich noch eigens gebackener Stollen und die Weihnachts-Winter-Apfel-Liköre meines Papas. Da ist für jeden Geschmack etwas dabei 🙂
    Ich backe außerdem zur Tiefenentspannung noch Plätzchen in der Adventszeit *nom nom nom*

  48. Carina sagt

    Ihr Lieben, bei uns ist Weihnachten kulinarisch noch nicht ganz fertig geplant – auf das Blättern, suchen und besprechen von Rezepten mit meiner Mama freue ich mich im Dezember. Das genießen wir sehr. Und dann wird auch gemeinsam gekocht. Auf jeden Fall wird es wieder drei Gänge geben. Als Vorspeise denke ich dieses Jahr vielleicht an einen schönen Graved Lachs, von dem sich jeder nehmen kann. Liebe Grüße, Carina

  49. Da wir kein traditionelles Weihnachtsgericht haben, wir bei uns jedes Jahr neu entschieden was es nun geben soll. Dieses Jahr möchte ich mich an einem schwedischen Jul-Schinken versuchen, da es mir die skandinavische Küche momentan sehr angetan hat.
    Aus euren tollen Büchern habe ich mir auch schon ein paar Köstlichkeiten markiert die ich machen möchte und freu mich schon sehr drauf.
    Die Espresso-Brownies habe ich schon ausprobiert und die waren der Hit – leider viel zu schnell weggefuttert bevor ich ein Foto schießen konnte 🙂

    Eure Bücher sind übrigens alle einfach traumhaft schön. New York in der Weihnachtszeit ist etwas ganz besonderes und ich erinnere mich immer gerne an meine Zeit dort zurück.

    Ganz liebe Grüße,
    xo.mareen

  50. Daniela sagt

    Weihnachten 2018 gibt es, ganz winterlich, eine Maronensuppe mit Zimt-Milchschaum vorweg, ein leichtes, köstlich gefülltes Huhn mit Weintraubenfüllung und Beilagen danach, zum Dessert Himbeer-Spekulatius-Tiramisu im Glas und zum krönenden Abschluss einen Espresso nebst gefüllten Datteln mit Marzipan-Grand Manier-Füllung. Wir denken an die, die nicht (mehr) dabei sein können und freuen uns mit den Herzensmenschen, die um uns rum sind. Vor dem Haus leuchtet seit dem späten Nachmitag ein Laternenlicht. Wenn dann danach die Geschenke ausgepackt werden, würde ich mich sehr über ein Päckchen mit eurem Gewinn freuen. Schon lange schleiche ich um die New York Christmas-Bücher herum, habe aber noch keines zuhause. Vielen Dank für die Möglichkeit! Eine schöne Adventszeit * Daniela

  51. Sandra sagt

    Vielen Dank für die feinen Rezepte.
    Wir werden bei unserer Weihnachtsfeier Fondue Chinoise machen.

  52. Mia sagt

    Tatsächlich weiß ich noch gar nicht, was mich an Weihnachten erwartet. Aber ich weiß, dass es ein Festmahl wird 😉 An Weihnachten kocht meine Mama immer groß auf (3 Gänge) und da darf auch niemand dazwischen funken. Sie lässt sich jedes Jahr wieder etwas anderes einfallen und ich bin gespannt, was sie dieses Jahr zaubert. Und obwohl wir danach immer fast am Platzen sind, schaffen wir es zum Abschluss des Abends trotzdem immer noch, Glühwein und Plätzchen zu genießen. Mit ein bisschen Glück könnte ich mich dieses Jahr bei den Plätzchen schon über euer tolles Paket freuen! Ich lauere eigentlich schon länger auf eure Bücher, habe aber bisher leider noch keins daheim.
    Ich wünsche euch eine schöne (Vor-)Weihnachtszeit!

  53. Anke sagt

    Jaja das Weihnachtsfest 🎄 steht bald an und ich freu mich schon riesig 👍. Und wie jedes Jahr stellt sich die Frage: was gibt es an Heiligabend und was an den Feiertagen? 🤔 So wirklich fest steht das Menü 🍽 noch nicht. Aber die Chancen für Kartoffelsalat und einer leckeren Fleischbeilage stehen gut. An den Feiertagen wird es wahrscheinlich Gänsebraten und Rinderrouladen geben. 😋 Als Dessert möchte ich mal wieder Panna Cotta und einen Crumble machen. Ich hoffe das alles wird auch meinem zwei-jährigen Sohn schmecken. ☺️
    Und jetzt drück ich die Däumchen und hoffe auf ein bisschen Glück 🍀 .

  54. Kasia sagt

    Hey Liz,
    bin grad über euren herzerwärmenden Blog gestolpert,
    mit Glückwunsch zu eurer NYC X-mas Reihe. Euer Erstes war ständig ausverkauft, dann hatte ich drüber vergessen. Jetzt seid ihr schon beim Dritten & wieder präsent.

    Diese Weihnacht wird für mich not so easy…
    Mein Herzensmensch in Soho.
    Meine Ma hole ich wohl zum letzten Mal zu mir nachhaus.
    Da gibt es am 24.12. mit einbrechender Dämmerung natürlich ihr traditionelles Weihnachtsessen.
    Ein Gedeck zusätzlich wird hingestellt, in Gedenken an Menschen, die nicht mehr bei uns sind und an jene, die es nicht gut haben.
    ❄️
    Kräftige Brühe mit Karottensternen
    Panierter Karpfen in Butter gebraten
    Kleine Salzkartoffeln
    Weinkraut mit Birne & Trauben
    Kompott aus Trockenfrüchten
    Schlesische Mohnklösse (ein Dessert aus Mohn, Sahne, Vanille, Brioche & Mandeln)

    Zur Nacht zart gebratene schlesische Kalbsweisswurst.
    ❄️
    Ma’s “grosses Vergessen” wird hoffentlich haltmachen an diesem Abend und ihr einen gemütlichen Heiligen Abend bescheren.

    Am 2. Weihnachtstag überlege ich noch einen kleinen Brunch mit Freunden. So fand ich grad zu euch.

    Wünsche Euch eine kuschelige Adventszeit, zauberhafte Feste mit den Liebsten und einen sanften Rutsch ins Neue Jahr. 🌲🌲🌲

  55. Oh, da mache ich doch gerne mit!
    Das einzige was für’s kulinarische Weihnachten bis jetzt feststeht ist, dass unsere Oma Rotkohl und Klöße kocht. Das ist nämlich Tradition und nicht diskutabel! Der Rest wird dann mehr oder weniger spontan entschieden 😉

  56. Barbara sagt

    … dieses Paket zu gewinnen, wäre eine tolle, vorgezogene Weihnachtsüberraschung … ansonsten wünsche ich mir nichts … außer „liebe Kinder“ … wie habe ich das früher gehasst, wenn meine Eltern das gesagt haben … heute verstehe ich das … es gibt nichts Schöneres … ja und zu essen gibt´s: weiß ich noch nicht … irgendwas Leckeres, dass ohne viel Aufwand gezaubert werden kann … ich wünsche euch allen eine fröhliche und entspannte Advents- und Weihnachtszeit …

  57. Oh wie toll ! So ein schönes Gewinnpaket!
    Es ist unser erstes Weihnachten in unserem Drei-Generation-Haus, deshalb werden wir alle zusammen das Weihnachtsessen zubereiten und mit der gesamten Familie zusammen das Festmahl zelebrieren! Wir freuen uns alle sehr darauf !
    Eigentlich möchte ich ein Tiramisu zubereiten …aber vielleicht gibt es ja auch Espresso Brownies ☺️…
    oder ich finde noch etwas in eurem neuen Buch !

    Liebe Grüße und ich drück mir mal die Daumen!
    Melanie

  58. Petra sagt

    Ihr Lieben!
    Gratuliere Euch von Herzen zu Eurem neuen Buch! Ihr seit spitze.
    Ich weiß noch gar so recht, was es an Weihnachten zu essen geben soll. Jedes Jahr wird etwas Neues ausprobiert. Das ist immer sehr spannend.
    Liebe Grüße
    Petra

  59. Jessica sagt

    Das ist ja mal wieder eine ganz tolle Verlosung!
    Letztes Jahr haben wir Weihnachten ausfallen lassen, um diese Tage leichter zu überstehen. Hat nicht geklappt. Für dieses Jahr wünsche ich mir, den Heiligabend mit meinen beiden erwachsenen (bzw. fast) Kindern zu verbringen, am liebsten würde ich mich ihnen zusammen etwas Leckeres nach ihrem Geschmack kochen. Was das sein wird, dazu haben sie sich noch nicht geäußert. Vor dem Tod meines Mannes gab es jedes Jahr Kartoffelsalat und Würstchen. Ohne ihn ist nun alles anders und auf der Suche nach einer neuen Form von Weihnachten für uns drei wird es auch etwas anderes zu essen geben.
    Ich wünsche euch eine schöne Adventszeit!
    Herzliche Grüße von
    Jessica

  60. Franzi sagt

    Bei uns gibt es traditionell von Oma (92!) gekochten Rheinischen Sauerbraten mit Klösen und ich zaubere jedes Jahr einen neuen Nachtisch. Dieses Jahr wird es vielleicht ein Bratapfel-Tiramisu oder einen Tonka-Bohne-Creme-Brulée. Mhhhhh.

  61. Jessica sagt

    Eine ganz tolle Verlosung, die ihr da wieder startet!
    Ich wünsche mir , den Heiligabend mit meinen beiden Jugendlichen zu verbringen. Im letzten Jahr haben wir versucht, Weihnachten ausfallen zu lassen, um diese Tage erträglicher für uns zu machen. Hat nicht geklappt. Früher gab es bei uns immer Kartoffelsalat (zwei Sorten, den „nord“- und den „süddeutschen“) mit Würstchen. Nach dem Tod meines Mannes ist nun alles anders und wir suchen neue Rituale für unser Weihnachten zu dritt. Bis jetzt haben die beiden noch nicht ausgesucht, was es zum Abendessen geben wird, aber ich möchte gern mit ihnen zusammen kochen.

  62. Jessica sagt

    Eine ganz tolle Verlosung, die ihr da wieder startet!
    Ich wünsche mir , den Heiligabend mit meinen beiden Jugendlichen zu verbringen. Im letzten Jahr haben wir versucht, Weihnachten ausfallen zu lassen, um diese Tage erträglicher für uns zu machen. Hat nicht geklappt. Früher gab es bei uns immer Kartoffelsalat (zwei Sorten, den „nord“- und den „süddeutschen“) mit Würstchen. Nach dem Tod meines Mannes ist nun alles anders und wir suchen neue Rituale für unser Weihnachten zu dritt. Bis jetzt haben die beiden noch nicht ausgesucht, was es zum Abendessen geben wird, aber ich möchte gern mit ihnen zusammen kochen.
    Herzliche Grüße von
    Jessica

  63. Steffi sagt

    Danke für das tolle Gewinnspiel 🙂
    Bei uns gibt es an Weihnachten immer Raclette.

    Liebe Grüße
    Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

What is 6 + 2 ?
Please leave these two fields as-is:
To be able to proceed, you need to solve this simple math (so we know that you are a human).